1. BL: HTHC-Damen verpassen SiegUHC-Herren verlieren Topspiel nach schwachem Auftakt / MSC-Damen punkten gegen Mülheim

Jugend-DM: Titel vergebenDeutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses beendet

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

"Rassismus nicht dulden!"Statement des Deutschen Hockey-Bundes zum Attentat in Hanau

····

1. BL: HTHC-Damen verpassen Sieg bei den Zehlendorfer Wespen

UHC-Herren verlieren Topspiel nach schwachem Auftakt / MSC-Damen punkten gegen Mülheim

19.10.2019 – Kurzprogramm auf dem Weg zum Hinrundenende der Feldsaison 2019/20: Sechs Partien standen am Samstag an, zweimal waren die Damen im Einsatz. Dabei verpassten die HTHC-Damen bei den Zehlendorfer Wespen einen Dreier und mussten sich am Ende beim 2:2 mit einem Punkt begnügen. Freude dagegen bei den Damen des Münchner SC, die gegen Uhlenhorst Mülheim drei starke Viertel zeigten und am Ende ein 1:0 über die Zeit retteten. Die Bayerinnen verkürzten mit dem Sieg in der Gruppe A dem Abstand zum viertplatzierten HTHC.

Bei den Herren siegte der Mannheimer HC beim Hamburger Polo Club durch das „Tor des Tages“ von Felix Schües mit 1:0 und auch die Herren des BHC freuten sich über ein verdientes, aber im Ergebnis etwas zu hohes 5:1 zu Hause gegen den TSV Mannheim. Sowohl MHC als auch BHC sind mit jeweils 18 Zählern engste Verfolger von Rot-Weiss Köln in Staffel B. Die Domstädter wahrten mit dem 4:3 in Nürnberg zwar ihren 5-Punkte-Vorsprung, hatten gegen die Franken aber deutlich mehr Probleme: Der NHTC verschlief zwar das erste Viertel, hielt aber in der Folge stark mit. Ein  „Déjà-vu“ (Schmidt-Busse) erlebte der UHC Hamburg zu Hause im Spitzenspiel gegen Uhlenhorst Mülheim, als er wie im vorangegangenen Heimspiel gegen den Berliner HC ebenfalls mit 0:4 zurücklag - diesmal bereits nach 16 Minuten. Zwar kamen die Hamburger noch vor der Pause auf 2:4 heran, nach dem Seitenwechsel erlaubten aber beide Mannschaften in einer ausgeglichenen zweiten Hälfte dem Gegner keinen Torerfolg mehr.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner