EHL: Zwei knappe SiegeUHC-Damen besiegen Minsk 2:1 / MHC-Herren triumphieren im Penalty-Shootout

Honamas: 3:5 gegen BelgienJunges Team verkaufte sich im letzten Spiel von Kais al Saadi gut gegen den Olympiasieger

"Halte mir das erstmal offen"DOSB-Vizepräsidentin Uschi Schmitz im hockey.de-Interview zu ihren Zukunftsplänen

U21-Herren: Stark gegen AUTAusrufezeichen im letzten Spiel vor der WM-Nominierung

····

EHL: Zwei knappe Siege

UHC-Damen besiegen Minsk 2:1 / MHC-Herren triumphieren im Penalty-Shootout

02.10.2021 - Zwei knappe Siege konnten die deutschen Clubteams am Samstag in der ersten Runde des EHL Cups, der Platzierungsturniere der Euro Hockey League, feiern. Die UHC Damen behielten gegen den HC Minsk mit 2:1 (2:0) die Nase vorn und spielen nun am Sonntag um 12.30 Uhr auf eigener Anlage gegen den HC Surbiton (ENG) um Platz 5 in der EHL-Saison 2021. Die Herren des Mannheimer HC setzten sich gegen Hampstead & Westminster erst im Penalty-Shootout durch, wo Keeper Jean Danneberg (Foto unten) keinen einzigen Penalty durchließ und sein Team damit eine Runde weiter brachte.

UHC-Damen machten es unnötig spannend

Der UHC konnte am heimischen Wesselblek die Partie gegen den mit der weißrusischen Nationalmannschaft nahezu identischen HC Minsk in der ersten Hlabzeit klar dominieren. Lilly Kreusler traf kurz vor der ersten Viertelpause zur verdienten Führung. Minsk hatte bis auf eine Ecke nur wenig klare Chancen und konnte froh sein, dass es zur Pause durch einen Eckentreffer von Sophie Stomps "nur" 2:0 für die Gastgeberinnen stand, die etliche Chancen liegen ließen, beziehungsweise an der soliden Abwehr um die starke Keeperin Yevheniya Kernoz scheiterten.

Doch Minsk zeigte zu Beginn des dritten Viertels mehr Willen und gutes Pressing, kam zu einigen Chancen und einem Eckentreffer kurz vor Viertelende, der den Sieg für den UHC noch einmal in Gefahr brachte. Die jungen Hamburgerinnen machten es im Schlussviertel aber besser, ließen kaum noch etwas zu, konnten jedoch auch selbst einige Chancen und Ecken für eine Vorentscheidung nicht nutzen. Am Sonntag um 12.30 Uhr wird es nun aber schwer gegen ausgeruhte Engländerinnen vom HC Surbiton, deren Samstagsmatch gegen den irischen Meister nicht stattfand, weil die Irinnen coronabedingt zu schwierige Rückreisebedingungen gehabt hätten.

» zum EHL Damen-Spielplan                                           Tickets für die Partien gibt es an der Tageskasse                                   » Livestreams der Damenspiele

Peillat und Danneberg bringen Mannheim weiter

Eine schwere Partie haben die Mannheimer Herren im belgischen Brasschaat in den Knochen. Gegen Hampstead & Westminster lief das Team von Andreu Enrich lange Zeit einem Rückstand hinterher. Die Engländer konnten Ende des ersten Viertels eine Überzahl - Christopher Held saß mit Grün auf der Strafbank - nutzen. Der südafrikanische Nationalspieler Matt Guise-Brown brachte Hampstead per Ecke in Führung. Mannheim tat sich schwer, seine vorhandenen Chancen zu nutzen. Held saß im dritten Viertel dann auch noch länger mit Gelb draußen. 

So dauerte es bis zur 58. Minute ehe Mario Schachner endlich den Ausgleich erzielen konnte. Doch erneut Eckenspezialist Guise-Brown ließ es eine Minute später so erscheinen, als ob die Aufholjagd umsonst gewesen sein sollte, als er zum zweiten Mal per Standard traf. Doch dann zeigte auch Mannheims Spezialist Gonzalo Peillat, was er drauf hat, als er mit der Schlussecke traf und den MHC ins Penalty-Shootout rettete. Und dort geriet MHC-Keeper Jean Danneberg zum umjubelten Helden, der von vier Engländern in Folge nicht zu überwinden war. So reichten die Treffer von Raphael Hartkopf und Guido Barreiros zum Sieg, der den MHC am Sonntag um 11.45 Uhr ins Platzierungsspiel gegen den HC Minsk bringt, der seine Partie gegen den irischen Champion Three Rock Rovers überraschend 5:4 gewann.

Köln mit jungem Team gegen die Dragons

Am Sonntag um 15 Uhr trifft RW Köln mit einer jungen Mannschaft - André Henning hat den Nationalspielern für den internationalen Ausflug frei gegeben - auf den Sieger der Partie KHC Dragons (BEL) gegen HC Surbiton (ENG), die um 16.15 Uhr startet. Die eigentlich für den heutigen Samstag angesetzte Partie gegen Kazan wurde 5:0 für Köln gewertet, weil die Russen wegen mehrerer Coronafälle im Team nicht antreten konnten.

» zum EHL Herren-Spielplan                                            » Tickets für Brasschaat                                                                             » Livestreams der Herrenspiele

Fotos: worldsportpics.com

Premium-Partner

 

 

 

 

Pool-Partner

Pool-Partner