1. BL: Polo kann wieder siegenHTHC-Damen holen Punkt gegen UHC, Wespen gegen MSC / Kölner Schützenfest gegen TSV

DANAS: 3:1-Sieg über KanadaRebecca Grote (2) und Elisa Gräve treffen in Venlo für den Vize-Europameister

Jugend-DM: Mülheim starkVier HTCU-Teams zur Endrunde / West-Vertreter mit zwölf Zwischenrundensiegen

Qualifier: Team-Tickets für 5 €Unterstützt die Nationalteams auf ihrem Weg nach Tokio und gewinnt ein Training mit ihnen

····

1. BL: Polo kann wieder siegen

HTHC-Damen holen Punkt gegen UHC, Wespen gegen MSC / Kölner Schützenfest gegen TSV

28.09.2019 – Anders als in den Spielen zuvor konnten die Herren des Hamburger Polo-Clubs gegen den Berliner HC erstmals wieder als Sieger aus einer engen Partie gehen: Nach einem frühen 2:0 und dem zwischenzeitlichen Ausgleich siegten die Hamburger am Ende mit 3:2. Polo (jetzt 11 Punkte) reiht sich damit in der Staffel B vor den Berlinern (10) auf Platz zwei hinter Rot-Weiss Köln (15) ein. Die Domstädter hatten beim Schützenfest beim TSV Mannheim mit dem 7:4 das bessere Ende auf ihrer Seite. Gleiches galt für den Staffel-B-Vierten Mannheimer HC (8), der gegen Nürnberg deutlich 4:1 gewann, aber auch von der engen Personaldecke der Franken profitierte. Der TSV (3) und Nürnberg (2) bilden die Schlusslichter der Staffel B. In der Staffel A sicherten sich die Krefelder Herren nicht ganz unüberraschend durch ein 3:1 gegen den Harvestehuder THC mit 12 Punkten die Tabellenführung. Der UHC (11) und der HTHC (10) folgen aber dichten Schrittes. Die zweite Partie der Staffel A entschied Meister Mülheim erwartet klar mit 10:1 gegen Aufsteiger Flottbek und verringerte damit den Abstand zu den viertplatzierten Alsterandern, die heute spielfrei hatten, auf einen Zähler.

In den sechs Damen-Partien gab es einige Ausrufezeichen: Größte Überraschung war sicherlich der Punktgewinn der HTHC-Damen gegen den UHC (2:2). Für die Harvesthuderinnen (jetzt 7 Punkte) war der Punktgewinn zudem wichtig, weil Staffel-A-Tabellennachbar Münchner SC (Fünfter, 2 Punkte) gegen die Wespen trotz Überlegenheit nur zu einem 1:1 kam und den Berlinerinnen damit ihren ersten Saisonpunkt einbrachte. Nach dem knappen 1:0 gegen den Berliner HC und der gleichzeitigen 0:2-Niederlage von Meister Alster im Topspiel gegen Düsseldorf konnten sich die MHC-Damen in der Staffel A an der Spitze etwas absetzen, haben dank weißer Weste nun 15 Zähler und damit drei Punkte Vorsprung auf den schwächelnden Verfolger Alster. Knapp am zweiten Saisonpunkt vorbei schrammten die Flottbeker Damen, die gegen Mülheim nur ein Tor zuließen und am Ende mit 0:1 verloren. Flottbek bleibt damit Schlusslicht in der Staffel A. Das torreichtste Spiel boten die Kölnerinnen und der Rüsselsheimer RK - mit dem besseren Ausgang für die Rheinländerinnen, die am Ende 4:1 siegten und so zum Spitzenduo in der Staffel A aufschlossen.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Reise-Partner

Pool-Partner