1.BL: Remis in würdigem TopspielKrefeld und RW Köln in Herren-Staffeln vorn / MHC- und DHC-Damen weiter das Maß der Dinge

IOC: Tokio-Spiele erst 2021Verschiebung der Olympischen Spiele auf 2021: DHB-Stimmen zur IOC-Entscheidung

Coronakrise: Infos für VereineDie DHB-Sportentwicklung hat eine Linksammlung erstellt, um Vereinen Hilfestellung bieten zu können

EMs 2021 in AmsterdamEuropameisterschaften der Damen und Herren vom 20. bis 29. Aust 2021 im Wagener Stadium

····

1.BL: Remis in würdigem Topspiel

Krefeld und RW Köln in Herren-Staffeln vorn / MHC- und DHC-Damen weiter das Maß der Dinge

29.09.2019 - In einem Sptzenspiel, das den Namen zurecht trug, trennten sich die Herren des Mannheimer HC und RW Köln am Sonntag letztlich nicht unverdient mit 3:3. Dass es bei einem Spiel auf Augenhöhe auch ganz anders ausgehen kann, bewies das Match des Meisters gegen den HTHC, das Mülheim letztlich 7:2 gewann. Der Überraschungs-Tabellenführer in Staffel A heißt aber weiter Crefelder HTC. Die Seidenstädter gewannen Sonntag zuhause auch gegen Aufsteiger Großflottbek. In Staffel B führt Köln weiter klar vor den am Sonntag spielfreien Polo und BHC. Nürnberg wartet hier am Tabellenende weiter auf den ersten Sieg, nachdem man im Südderby am Sonntag beim TSV Mannheim in einem unglaublichen Torefestival am Ende 5:8 das Nachsehen hatte.

In der Damen-Bundesliga bleiben Düsseldorf und Mannheim in ihren Staffeln weiter das Maß aller Dinge. Beide gewannen auch am Sonntag ihre Partien und behalten zumindest bis zum kommenden Wochenende, wenn sie das einzige Mal in der regulären Saison in Mannheim direkt aufeinandertreffen, ihre Weißen Westen. Meister Alster beendete mit dem 3:1 gegen Mülheim die kurze Negativstrecke. Auch der UHC konnte im Top-Spiel in Köln dreifach punkten. Positiv macht weiter Aufsteiger RRK auf sich aufmerksam, der mit dem 3:3 beim HTHC schon den fünften Punkt der Saison hortete. (Foto: Dirk Markgraf)

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner