Sparringspartner IndienIndische Nationalteams kommen für Olympiavorbereitung mit Danas und Honamas

1. Liga: HTHC-Damen nur RemisHerren: Alster im Play-off / BHC schlägt MHC / M. Körper bei HTHCs 5:1 mit 4 Toren

3:1-Sieg bei den LeonasDeutsche Damen sichern sich vier Punkte beim Auswärts-Wochenende in Buenos Aires

Spieltag in Hamburg fest im BlickSpieltage in Düsseldorf und Berlin abgesagt / "Wollen versuchen, in Hamburg ein Event auszurichten"

····

DHB-Teams froh über Sparringspartner Indien

Indische Nationalteams kommen für Olympiavorbereitung mit Danas und Honamas

26.02.2021 - Am heutigen Freitag starten die deutschen Olympiateams in ihre nächste Vorbereitungsetappe Richtung Olympische Spiele in Tokio 2021. Die Damen (in Düsseldorf) und die Herren (in Krefeld) bereiten sich dabei auf die Pro-League-Partien am 6./7. März in Amsterdam gegen die Niederlande vor. In einer digitalen Pressekonferenz gaben Damen-Bundestrainer Xavier Reckinger, Herren-Bundestrainer Kais al Saadi und der neue DHB-Sportdirektor Christoph Menke-Salz am Freitagmorgen den Medienvertretern Auskunft zum Stand der Vorbereitungen und die Bedeutung der Maßnahmen jetzt in Nordrhein-Westfalen.

Begeistert waren beide Bundestrainer über den Fakt, dass die indischen Nationalteams durch Festlegung strikter Hygienemaßnahmen und Dank guter Beziehungen in die indische Teamleitung als Sparringspartner für die Lehrgänge in Düsseldorf und Krefeld gewonnen werden konnten. „Für uns ist es ein Privileg in Zeiten der Pandemie, dass wir die Chance bekommen, unseren Sport auszuüben und uns auf Olympia vorzubereiten“, so Kais al Saadi. „Deswegen unterwerfen wir und auch die Aktiven uns gern den sehr strikten und aufwändigen Konzepten, die der DHB-Hygienebeauftragte Bernd Schuckmann mit den medizinischen Abteilungen der Teams entwickelt hat. Und wir fühlen uns damit sehr sicher!“

„Die Wettkampfhärte ist ein Aspekt, den wir schwer trainieren können, wenn wir nur unter uns spielen. Das haben wir in den letzten Monaten sehr stark wahrgenommen“, ergänzte Xavier Reckinger. „Deswegen bin ich sehr glücklich über die Chance, gegen die Inderinnen zu spielen, die in Tokio zudem unser zweiter Vorrundengegner sein werden.“

Alle Spiele gegen Indien finden in beiden Städten komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. „Wir sind den Städten Düsseldorf und Krefeld sehr dankbar, dass wir in diesen Zeiten diese Lehrgänge mit Testspielen überhaupt durchführen dürfen“, so Christoph Menke-Salz. „Und zu den Bedingungen gehört verständlicherweise, dass wir komplett ohne Zuschauer auf der Anlage agieren. Das wollen und müssen wir ganz strikt durchsetzen.“

Das Spiel der deutschen Herren am Dienstag, 2. März, um 16 Uhr wird vom ausrichtenden Crefelder HTC in einem Livestream produziert, der im CHTC TV-Account bei YouTube übertragen wird. Für Düsseldorf gibt es aufgrund der Lehrgangsbedingungen keinen Stream. Selbstverständlich versorgen wir Sie bei hockey.de zu allen Spielen wie gewohnt zeitnah mit Spielberichten und Stimmen. (Foto: worldsportpics.com)

Hier geht es zu den Kadern der Nationalteams in Düsseldorf und Krefeld: » DHB-Kader Februar/März 2021

Premium-Partner

 

Pool-Partner

 

Pool-Partner