Klares 6:1 (2:0) über PakistanDeutsche Herren mit erfoolgreichem ersten Test für den Olympic Qualifier am 2./3. November

De Nooijer DANAS-Co-Trainer„Oranje“-Dreifach-Welthockeyspieler ist im Trainerstab für Mittelfeld verantwortlich

„Großer Stern des Sports“Goslarer HC erhält die Auszeichnung für sein Projekt "GOSLAR SPIELT HOCKEY !"

Al Saadi nominiert HerrenkaderIn Mannheim werden einige "Comebacker" und ein paar neue Gesichter dabei sein

····

Olympia-Qualifikation: Klares 6:1 über Pakistan im ersten Testspiel

Deutsche Herren mit erfoolgreichem ersten Test für den Olympic Qualifier am 2./3. November

22.10.2019 - Die deutschen Herren haben ihr erstes von zwei Testspielen gegen Pakistan in Mönchengladbach mit 6:1 (2:0) gewonnen. Christopher Rühr (3), Martin Häner, Marco Miltkau und Constantin Staib trafen fürs DHB-Team, ehe Pakistan in der Schlussphase zum Ehrentreffer kam. Vor dem Lehrgang mussten Tom Grambusch (Rückenprobleme), Dieter Linnekogel (Leistenverletzung) und Dan Nguyen, der im EHL-Spiel mit Mannheim sich eine komplizierte Fingerverletzung zuzog, dem Bundestrainer für den Qualifier absagen. Weise nominierte Niklas Bosserhoff und Teo Hinrichs dafür nach.

Bundestrainer Markus Weise: „Es gab leichte Anlaufschwierigkeiten im ersten Viertel, dann haben wir zwei sehr gute Mittel-Viertel gespielt. Als wir dann schon hoch führten, waren die ersten fünf Minuten des Schlussviertels ganz schwach, aber das haben die Jungs dann wieder in Griff gekriegt und sich noch einige hochkarätige Chancen erspielt, die aber nicht genutzt wurden. Wenn die Mannschaft sich voll reinhängt, erspielt sie sich richtig gute Szenen, wenn sie mal etwas nachlässt, geht das auch schnell nach hinten los. Insgesamt waren die Abläufe, um die es jetzt vor allem geht, schon ganz gut. Ein paar kleine Dinge werden wir noch stabilisieren oder ändern.“

Beide Spiele finden auf Wunsch der Pakistani als so genannte „closed stadium matches“ vor leeren Rängen im Mönchengladbacher HockeyPark statt. In diesem ersten Spiel konnte Pakistan nur mit 14 statt 18 Spielern antreten, weil vier Spieler noch mit Visa-Problemen in Großbritannien warten mussten.

Im ersten Viertel hatte der nachnominierte Teo Hinrichs die erste gute Chance, die Amjad Ali im Tor der Gäste aber vereitelte. Auf der anderen Seite entschärfte auch Tobias Walter die erste Chance der Asiaten souverän (10.). Christopher Rühr verwandelte die erste Standardsituation schließlich zur Führung, mit einem platzierten Eckenschlenzer ins obere rechte Eck (12.). Die erste Gäste-Strafecke lief Abwehrchef Martin Häner stark ab. Kurz darauf ging eine Ecke über den Linksableger knapp am Gästetor vorbei (14.).
Die deutsche Dominanz wurde nach der ersten Viertelpause deutlicher. Hinrichs und Miltkau kombinierten über rechts und der zurzeit in Belgien spielende Miltkau traf bei seinem Comeback – er hatte die EM Ende August kurzfristig verletzt verpasst – flach mit der Rückhand ins lange Eck (21.). Das DHB-Team hatte jetzt klar die Kontrolle, erspielte sich etliche gute Kreisszenen. Der nächste Treffer aber fiel erst nach der Halbzeitpause, als Martin Häner die dritte deutsche Ecke flach links unten zum 3:0 (32.) verwandelte.

Niklas Wellen schoss kurz darauf knapp rechts vorbei. Zwischendurch musste auch Walter einmal wieder ran und parierte einen pakistanischen Schuss sicher (37.). Dann setzte Rühr die nächste deutsche Ecke wieder platziert rechts oben in den Winkel zum 4:0 (39.). Als Constantin Staib einen Ball im Aufbau der Gegner abfing und den Keeper gekonnt umkurvte, stand es bereits 5:0 ((42.). Hinten klappte es gut, Häner lief die zweite Ecke der Gegner erneut ab.
Auf der anderen Seite war es erneut Rühr, der die fünfte Ecke in den Winkel bugsierte – wahlweise dieses mal in den linken oberen – zum 6:0 (46.). Danach ließ die deutsche Konzentration stark nach. In der Folge führte ein starker Sololauf von Umar Bhutta über links zum 6:1 (47.). Bei der dritten Ecke der „Greenshirts“ wurden Schuss und Nachschuss von Walter gehalten. Danach holte sich das DHB-Team die Kontrolle wieder zurück und hätte durch Rühr fast das 7:1 folgen lassen, aber der Kölner traf im Konter nur den Pfosten (57.).

Tore:
1:0    Christopher Rühr (KE, 12.)
---
2:0    Marco Miltkau (21.)
------
3:0    Martin Häner (KE, 32.)
4:0    Christopher Rühr (KE, 39.)
5:0    Constantin Staib (42.)
---
6:0    Christopher Rühr (KE, 46.)
6:1    Umar Bhutta (47.)

Ecken:
GER 5 (4 Tore) / PAK 3 (kein Tor)

Schiedsrichter:
Thomas Hinsken / Gregor Küpper (beide GER)

» zur Qualifier-Website

» direkt zum Vorverkauf

Der Kader des Lehrgangs:

Name, VornameVereinAlterLsp.Tore
Aly, Victor (TW)Rot-Weiss Köln25190
Walter, Tobias (TW)KHC Dragons (BEL)29560
Bosserhoff, NiklasUhlenhorst Mülheim21140
Fuchs, FlorianHC Bloemendaal (NED)27210107
Fürk, BenediktUhlenhorst Mülheim301637
Grambusch, MatsRot-Weiss Köln2614147
Hinrichs, TeoMannheimer HC20120
Große, JohannesRot-Weiss Köln22472
Häner, MartinBerliner HC3124324
Hauke, TobiasHarvestehuder THC3230115
Hellwig, MalteUhlenhorst Mülheim21164
Herzbruch, TimmUhlenhorst Mülheim227839
Miltkau, MarcoGantoise HTC (BEL)299845
Müller, MathiasHamburger Polo Club271117
Oruz, TimurRot-Weiss Köln247310
Rühr, ChristopherRot-Weiss Köln2513448
Staib, ConstantinHamburger Polo Club246113
Weinke, FerdinandUhlenhorst Mülheim24551
Wellen, NiklasCrefelder HTC2412938
Windfeder, LukasUhlenhorst Mülheim2410931
Zwicker, MartinBerliner HC3222822

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Reise-Partner

Pool-Partner