1. Liga: Spieker neuer UHTC-CoachDer langjährige Raffelberger Trainer übernimmt Damen-Aufsteiger Mülheim

Lorenz: „Fette Rechnung offen“Die Olympia-Bronzegewinnerin über ihre Metamophose auf dem Platz und das EM-Halbfinale

Auf die Waffel - Folge 8EM-Kampagne von DHB-Partner real - Doppel-Interview mit den Bundestrainern, Folge 1

„DHB goes WhatsApp!“Hol Dir Deine Hockey-Infos maßgeschneidert auf Dein Handy / Pilotprojekt startet zur EM

····

1. Liga: Spieker neuer UHTC-Coach

Der langjährige Raffelberger Trainer übernimmt Damen-Aufsteiger Mülheim

Nach der Vorstellung von Omar Schlingemann als Nachfolger von Tina Bachmann bei den Bundesliga-Herren, präsentiert Uhlenhorst Mülheim nun auch neues Personal bei den Damen. Mit einem neuen Trainerteam startet das Feldhockey-Damen-Aufgebot des HTC Uhlenhorst in die Vorbereitungsphase auf die Bundesliga-Saison 2016/17. Der bisherige Coach Hanns-Peter Windfeder übergibt nach dem Aufstieg auf dem Feld in die nationale Eliteklasse an Mark Spieker. Den Co-Trainerposten von Daniel Kamphaus übernimmt der frühere Uhlenhorster Bundesligaspieler Johannes Schmitz.

Den für einige sicher etwas überraschenden Trainerwechsel erklärte Hanns-Peter Windfeder wie folgt: „Wir haben unsere Ziele erreicht. Die Damenteams spielen auf dem Feld in der Bundes-, Regional- und Oberliga. In der Halle sind wir seit mehreren Jahren erstklassig. Die Mädchen und Jugendlichen haben sich national etablieren können. Nun gilt es, im Verein strukturelle Veränderungen und die finanziellen Voraussetzungen zu schaffen, um den erstklassigen Damen- und Herrenbereich zu stemmen. Dort sehe ich meine Aufgabe.“
Windfeder weiter: „Ein weiterer Grund ist, dass die Mannschaft nach so langer Zeit auch einmal eine neue Ansprache und neue Impulse benötigt. Mark Spieker passt genau in unser Anforderungsprofil als ein Coach, der sich gerade im weiblichen Bereich auskennt, Landesauswahl-Trainer war und beim Club Raffelberg deutsche Jugendmeistertitel erobert hat. Er besitzt die ‚Uhlenhorster Denke’, das Bundesligateam mit eigenem Nachwuchs zu bestücken.“
Nach über zwei Jahrzehnten als Trainer beim Club Raffelberg sieht Mark Spieker den neuen Posten in Mülheim als große Herausforderung an: „Ich freue mich auf die Aufgabe, diese junge Mannschaft in der Bundesliga zu etablieren. Aus meiner Zeit als Jugend-Landestrainer kenne ich auch schon einige Spielerinnen.“

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner