MU18: Ernüchternde PlatzierungNach 1:4-Niederlage gegen Niederlande werden deutsche U18-Jungen Fünfter

DHC-Damen an Europas SpitzeEuroHockey Indoor Club Cup 2020, Den Haag (NED), Finale: hdm Den Haag (NED) – Düsseldorfer HC 2:4 (1:1)

Ausschreibung DHB-Bundestag 2021Gastverband oder -verein für 55. Vollversammlung im Mai 2021 gesucht

DHB sucht Ausrüster ab 2021DHB und Reece: Partnerschaft nach sechs Jahren auf Prüfstand / Für neue potenzielle Partner offen

····

MU18: Ernüchternde Platzierung

Nach 1:4-Niederlage gegen Niederlande werden deutsche U18-Jungen Fünfter

20.07.2019 – Es war nicht die Woche der deutschen U18-Jungen. Das Sechs-Nationen-Turnier in Eindhoven schloss die DHB-Auswahl nach nur einem Sieg und vier Niederlagen als Tabellenfünfter ab. „Die Platzierung ist schon ernüchternd und kann nicht unser Anspruch sein“, sagte Bundestrainer Johannes Schmitz, für den das 1:4 gegen Turniersieger Niederlande zum Abschluss als Musterbeispiel heranzog: „Man muss fast schmunzeln, wie man nach diesem Spielverlauf heute überhaupt verlieren kann und dann noch so deutlich.“

Betrachtete Schmitz die Dinge durch die berühmte Brille? Und erkannte er eine Überlegenheit seiner Mannschaft, die es angesichts des klaren Endergebnisses vielleicht gar nicht gab? Neben dem 1:4 auf dem Scoreboard gab es noch andere Zahlen, die die Auffassung des Bundestrainers stützten. Im ganzen Spiel schaffte es die deutsche Mannschaft durch kluges Kombinationsspiel 30 Mal, mit dem Ball in den gegnerischen Kreis einzudringen. „Doppelt so oft als die Niederländer bei uns“, so Jo Schmitz im Vergleich.
Dass dabei nur ein einziges Tor heraussprang, als Nik Kerner nach 17 Minuten zum 1:1-Zwischenstand ausglich, war der wunde Punkt im deutschen Auftritt. „Es war ein Mix aus Unglück, Pech, starker Torwartparaden, aber auch fehlender Qualität im Abschluss“, listete Johannes Schmitz die Gründe auf, warum die deutsche Mannschaft in Eindhoven nicht zu mehr Torerfolgen kam.
Die Niederlage gegen das holländische Team war aber auch dem großen Unterschied in der Verwertung der Standards festzumachen. Die Holländer hatten mit vier Treffern aus sechs Versuchen eine exzellente Quote, Deutschland konnte keine einzige von drei Ecken verwandeln.  
„Trotz der ernüchternden Platzierung bleibt ein super großer Lerneffekt für uns alle. Und wir haben gesehen, dass da ein paar sehr gute Jungs dabei sind, die ihren Weg machen werden“, lautete das Fazit von Johannes Schmitz.

Tore:
1:0 Niederlande (E, 11.)
1:1 Nik Kerner (17.)
2:1 Niederlande (E, 24.)
-------------------------------
3:1 Niederlande (E, 41.)
4:1 Niederlande (E, 48.)

E: 6 (4) / 3 (0)
Grün: 1/0
Gelb. 1/0

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner