1.BL: CHTC schlägt VizemeisterKrefeld und BHC mit Sechser am Wochenende / Damen: Micheels Viererpack trotz Kieferprellung

Jugend-DM: Titel vergebenDeutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses beendet

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

"Rassismus nicht dulden!"Statement des Deutschen Hockey-Bundes zum Attentat in Hanau

····

1.BL: CHTC schlägt Vizemeister

Krefeld und BHC mit Sechser am Wochenende / Damen: Micheels Viererpack trotz Kieferprellung

15.09.2019 - In einem 5:4-Krimi hat der Crefelder HTC am Sonntag gegen Vizemeister Mannheimer HC wichtige drei Punkte eingefahren. Dabei lag das Rösch-Team bereits mit zwei Treffern hinten. Viele Tore fielen auch beim Match der Mülheimer Herren gegen den TSVMH - aber alle nur auf Seiten des Meisters, der am Ende 8:0 gewann. Ebenfalls acht Treffer sahen die Fans bei Alster gegen RW Köln, das die Gäste letztlich verdient 5:3 gewannen. Der HTHC zeigte sich von der Samstags-Niederlage gegen BHC gut erholt und bezwang Polo mit 4:2. Berlin nahm das Selbstbewusstsein mit und machte sich, nach dem 5:0 in Großflottbek, mit sechs Punkten auf den Heimweg in die Hauptstadt. Die einzige Punkteteilung gab es bei UHC gegen Nürnberg, was 2:2 endete.

Bei den Damen sahen die Fans Favoritensiege des Düsseldorfer HC gegen Rüsselsheim (5:1) und des Club an der Alster bei RW Köln (3:1). Der HTHC bezwang Großflottbek im Hamburger Derby knapp 2:1. Bemerkenswert zweifellos der "Viererpack" von Nationalspielerin Lena Micheel beim 7:0 des UHC in Mülheim - nicht nur wegen der Menge der Treffer, sondern weil sie am Donnerstagabend im Training einen Schläger ins Gesicht bekommen hatte und mit schwerer Kieferprellung im Krankenhaus behandelt werden musste.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner