U21-Herren: 5:3-Sieg in WienEM-Vorbereitung in Wien: Zweites Match endet deutlich knapper als das erste

Jugend-DM: Titel vergebenDeutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses beendet

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

"Rassismus nicht dulden!"Statement des Deutschen Hockey-Bundes zum Attentat in Hanau

····

U21-Herren: Mit leeren Akkus zu einem 5:3-Sieg

EM-Vorbereitung in Wien: Zweites Match endet deutlich knapper als das erste

01.07.2019 - Die deutschen U21-Herren konnten am Montagvormittag ihr zweites von zwei EM-Vorbereitungsspielen gegen Österreich bei der 100-Jahr-Feier der Wiener Arminen 5:3 (3:1) für sich entscheiden. Anders als beim überdeutlichen 11:0 (2:0) am Samstagnachmittag setzte Österreich auch eigene gute Offensivaktionen und kam zu drei, zum Teil sehenswerten Treffern. Der Sieg des DHB-Teams, bei dem in der zweiten Halbzeit bei fast 40 Grad die Akkus ziemlich leer waren, ging insgesamt absolut in Ordnung. Als bester Torschütze kam Raphael Hartkopf zu einem Hattrick. 

Bundestrainer Valentin Altenburg: „Wir haben uns heute schwergetan, das Ergebnis deutlicher zu gestalten, auch weil Österreich das sehr gut gemacht hat und früh mit einem Traumtor in Führung ging. Die Jungs haben es dann noch im ersten Viertel gut gedreht, bis zur Pause auf 3:1 ausgebaut. Dann war merklich der Akku alle, so dass das Ergebnis nicht mehr deutlicher gestaltet werden konnte. Insgesamt, glaube ich, ein gutes Resultat für beide Teams. Die Maßnahme war sehr wertvoll für uns, haben wir doch noch an einigen Stellschrauben stellen können und auch die Temperaturen, die uns bei der EM in Valencia erwarten werden, schon mal ausprobiert. Wir freuen uns jetzt schon alle, zur EM wieder zusammenzukommen. Da ist ein richtig guter Spirit in der Truppe, sich gemeinsam weiterzuentwickeln.“

Das erste Highlight setzten am Montagvormittag die Gastgeber, als ein Stürmer den Ball aus spitzem Winkel über die Schulter des deutschen Keepers hinweg ins kurze, obere Toreck schrubbte. Die Deutschen brauchten ein paar Minuten, aber dann gelang Linus Müller mit einem Strafecken-Nachschuss der Ausgleich (10.). Hannes Müller traf kurz darauf zur Führung des DHB-Teams.
Im zweiten Viertel war es Raphael Hartkopf, der die Überlegenheit der deutschen Mannschaft mit seinem ersten Treffer zum 1:3 (20.) belohnte. Die Österreicher zeigten nach der Pause den klaren Willen, sich nicht noch einmal vom DHB-Team so abschießen zu lassen, waren griffig und hielten dagegen. Bei den Deutschen war die spielerische Leichtigkeit nicht mehr da.
Zwar erhöhte Hartkopf bald auf 1:4 (35.), aber die Gastgeber verkürzten schon bald wieder auf 2:4 (38.). Und so war es auch im letzten Viertel, dass die deutsche Auswahl zwar noch einmal vorlegen konnte durch Hartkopfs drittes Tor (50.), aber die Gastgeber sofort wieder auf 3:5 (53.) herankamen, was dann auch der Endstand war.

Tore:
1:0    AUT (3.)
1:1    Linus Müller (KE, 10.)
1:2    Hannes Müller (13.)
---
1:3    Raphael Hartkopf (20.)
------
1:4    Raphael Hartkopf (35.)
2:4    AUT (38.)
---
2:5    Raphael Hartkopf (50.)
3:5    AUT (53.)

Ecken:
AUT 2 (kein Tor) / GER 6 (1 Tore)

Der Kader in Wien:


Name, VornameVereinAlterLsp.Tore
TWBrinckman, AntonHarvestehuder THC19410
TWStadler, AlexanderTSV Mannheim19480
1.Benzinger, BenjaminNürnberger HTC19281
2.Bosserhoff, NiklasUhlenhorst Mülheim218813
3.Dösch, PaulTC BW Berlin217113
4.Flatten, AronSC Frankfurt 188016250
5.Hartkopf, RaphaelDüsseldorfer HC205524
6.Hinrichs, TeoMannheimer HC19436
7.Kleinlein, ErikHG Nürnberg17434
8.Ludwig, MoritzUhlenhorst Mülheim17341
9.Michler, LinusCrefelder HTC20533
10.Müller, Hannes WulfUHC Hamburg196418
11.Müller, LinusMannheimer HC19626
12.Prinz, Thies OleRot-Weiss Köln208925
13.Schachner, MarioMannheimer HC17492
14.Schellinger, ChristianMünchner SC2083
15.Schiffer, JanUhlenhorst Mülheim217738
16.Schwarzhaupt, BenediktUHC Hamburg185624
17.Volkert, TinoBerliner HC19696
18.Weigand, JustusNürnberger HTC195025

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner