1. BL: Alster auf Playoff-KursViertelfinale für HTHC nach 6:7 im Lokalderby unrealistisch / Krefeld schlägt Rot-Weiss deutlich

Mitmachen: Jung, sportlich, fairDeutsche Olympische Gesellschaft fördert faire Gesten und Projekte jugendlicher Sportler

Depression und BurnoutVereine und Verbände können viel für gesunde Arbeitsbasis tun / Auch Trainer selbst sind gefragt

Digitaler DHB-BundesratHenrik Bürger und Patrick Strauß als neue Mitglieder begrüßt / Frank Selzer verabschiedet

····

1. BL: Alster auf Playoff-Kurs

Viertelfinale für HTHC nach 6:7 im Lokalderby unrealistisch / Krefeld schlägt Rot-Weiss deutlich

18.12.2019 – Der Auftakt der letzten Spieltagswoche vor Weihnachten hatte es bei den Herren noch einmal in sich. In drei vorgezogenen Partien konnten die Fans am Mittwochabend 39 Tore, eine Überraschung und eine kleine Vorentscheidung bejubeln. In der Nord-Gruppe wahrten die Alster-Herren mit dem 7:6 im Lokalderby beim Harvestehuder THC zum einen ihre Playoff-Chancen und stießen zum anderen den HTHC so gut wie aus selbigem Rennen um die beiden Viertelfinalplätze.
Weiterhin im Playoff-Rennen sind die Herren von Rot-Weiss Köln, die aber im ersten von zwei West-Duellen eine empfindliche 4:10-Niederlage gegen den Crefelder HTC hinnehmen mussten, der dadurch zumindest vorläufig die Tabellenführung übernahm. Der Spielplan will es so, dass beide Teams am kommenden Samstag im Rückspiel erneut aufeinandertreffen. Durch mit dem Hockeyspielen vor Weihnachten sind hingegen die beiden Kontrahenten des zweiten West-Derbys, Blau-Weiß und der Düsseldorfer HC. Hier gab es einen 9:3-Sieg der Kölner, die zudem vom hohen Niederlage des Lokalrivalen profitieren und zumindest bis Samstag auf Rang zwei der Tabelle übernachten. Das Team von Spielertrainer Jan-Marco Montag wird dann allerdings tatenlos mit ansehen müssen, ob Rot-Weiss und auch die Mülheimer „Uhlen“ vor den Feiertagen noch an Blau-Weiß vorbeiziehen ... 

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner