MU16: Glücklicher Erfolg über EnglandDrei Minuten vor Ende fällt 2:1-Siegtor / Blindes Verständnis vor dem 1:0

1.BL: CHTC schlägt VizemeisterKrefeld und BHC mit Sechser am Wochenende / Damen: Micheels Viererpack trotz Kieferprellung

2.BL: Aufsteiger verblüffenTG Frankenthal weiter auf Erfolgskurs / Mainz und Leipzig überraschen auswärts

Jule braucht unsere Hilfe!Die Tochter einer Hamburger Hockeyfamilie leidet am lebensbedrohlichen Gendefekt SMARD

····

MU16: Glücklicher Erfolg über England

Drei Minuten vor Ende fällt 2:1-Siegtor / Blindes Verständnis vor dem 1:0

18.07.2018 – Ihren ersten Sieg in regulärer Spielzeit feierten die deutschen U16-Jungen beim Sechs-Nationen-Sommerturnier in Cork/Irland. Gegner England wurde am Mittwochabend mit 2:1 niedergerungen. „Das war ein glücklicher Sieg, weil wir lange nicht die nötige Einstellung auf dieses Spiel hatten. Erst in den letzten Minuten war es richtig gut von uns“, war Bundestrainer Benedikt Schmidt-Busse nicht restlos zufrieden. Nächster Gegner der DHB-Auswahl ist am Freitag Spanien.

Beim deutschen Führungstreffer nach 18 Minuten herrschte sozusagen blindes Verständnis. „Ich dachte mir: Da wird hoffentlich jemand stehen, schließlich trainieren wir so etwas auch“, beschrieb Max Neumeier später sein intuitives Handeln, als er eine Flanke von links am Kreisrand direkt weiterleitete, ohne den Mitspieler in diesem Moment zu sehen. Und tatsächlich stand am langen Pfosten Caspar Stucke, der die Vorlage zum 1:0 über die Linie blockte.
Mit dem knappen Vorsprung ging es in die Halbzeit. Nach 41 Minuten glich England aus. „Wir sind da einfach zu träge in der Rückwärtsbewegung gewesen“, ärgerte sich Schmidt-Busse über die freie Bahn, die dem Gegner vor seinem 1:1 gelassen wurde. Im letzten Viertel erarbeitete sich Deutschland dann noch einige Chancen und hatte das Spiel nun ordentlich im Griff. Trotzdem sah alles nach einem Gang ins Shoot-out aus, wo um den Bonuspunkt gekämpft worden wäre. „Ein Unentschieden wäre für den Spielverlauf angemessen gewesen“, sah der Bundestrainer beide Teams auf Augenhöhe.
Drei Minuten vor Schluss schlenzte dann Luca Kirstein die fünfte und letzte deutsche Ecke noch zum glücklichen 2:1-Siegtreffer ein. „Wir wollten den Sieg unbedingt, auch wenn wir die Engländer am Anfang irgendwie unterschätzt hatten“, sagte der intern zum MVP gewählte Max Neumeier. Der Stürmer hofft, dass seine Mannschaft nach dem 1:2-Auftakt gegen Belgien, dem im Shoot-out gewonnenen Spiel gegen Niederlande (1:1) und dem nun ersten normalen Sieg die Erfolgsserie der Deutschen weitergeht. „Wir versuchen noch so weit wie möglich nach vorne zu kommen“, so der Münchner Stürmer. Am Freitag (17 Uhr deutscher Zeit) geht es gegen Tabellenführer Spanien weiter. 

Tore:
0:1 Caspar Stucke (18.)
------------------------------
1:1 England (41.)
1:2 Luca Kirstein (E, 57.)

E: 3 (0) / 5 (1)

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner