Grand-Masters-WM: Im Halbfinale war Schluss!Das deutsche M60-Team, das Montag mit einem 4:2 nach Penaltyschießen gegen Südafrika ins Halbfinale eingezogen war, verlor dort gegen den Favoriten

Hallen-EM: KaderfindungDauerkarten und Sonntagstickets restlos ausverkauft, für Samstag nur noch Restkarten

Tokio 2020: Chance für 27 AktiveHerren-Bundestrainer Kais al Saadi hat nach dem Mannheim-Lehrgang drei Gruppen eingeteilt

DANAS: Knappes 0:1 im 3. MatchXavier Reckinger unzufrieden mit der Leistung: "Haben uns zu wenig getraut!"

····

Grand-Masters-WM: Im Halbfinale war Schluss!

Das deutsche M60-Team, das Montag mit einem 4:2 nach Penaltyschießen gegen Südafrika ins Halbfinale eingezogen war, verlor dort gegen den Favoriten

Der vage Traum von einer Endspielteilnahme beim Grand Masters World Cup in Newcastle hat sich für die deutschen Ü60-Senioren nicht realisiert. Im Halbfinale verlor das Team von Trainer Thomas Dauner gegen Gastgeber und Favorit Australien am Dienstag mit 0:4. Zuvor hatte man sich in einem hoch dramatischen Viertelfinale mit 4:2 nach Penaltyschießen gegen Südafrika durchgesetzt. Im Halbfinale führten der Titelverteidiger und gastgeber schon nach sechs Minuten mit 2:0. Dieses Resultat hielt die deutsche Mannschaft bis in die Schlussphase, um dann in den letzten fünf Minuten noch zwei weitere Gegentore zu fangen. Die Australier bestreiten das Endspiel gegen die Niederlande, das im anderen Vorschlussrundenspiel England 3:2 besiegte. Auf die Briten trifft Deutschland am Donnerstag im Spiel um Platz 3.
Das deutsche B-Team kam in der Tournament Trophy am Dienstag zu seinem zweiten Erfolg. Gegen Südafrika schossen Thomas Zapp und Fedor Midanko die Tore zum 2:0-Sieg. Die Mannschaft von Achim Mertens verbesserte sich auf den fünften Tabellenplatz und trifft im Platzierungsspiel am Mittwoch auf das Alliance-Team.

» Zur WM-Ergebnisseite

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Reise-Partner

Pool-Partner