1. BL: TSVM mit Coup in KölnDen Herren des TSV Mannheim gelingt ein Überraschungserfolg bei Meister Rot-Weiss Köln.

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

DKMS: Online registrieren!Der langjährige Charity-Partner des DHB braucht in der Corona-Krise die Hockey-Unterstützung

Teammanager/in gesuchtDer DHB sucht ab sofort eine*n Teammanager*in auf Honorarbasis (m/w/d)

····

Herren vom TSV Mannheim siegen überraschend beim Champion

Den Herren des TSV Mannheim gelingt ein Überraschungserfolg bei Meister Rot-Weiss Köln.

02.04.2017 - Die Rückrunde in der Feldhockey-Bundesliga der Herren hatte am Sonntag gleich eine echte Überraschung zu bieten. Der TSV Mannheim, der am Samstag bereits dem Harvestehuder THC eine 3:3-Unentschieden abgerungen hatte, setzte sich nun bei Rot-Weiss Köln verdient mit 5:2 (3:0) durch und fügte dem Champion damit die erst zweite Niederlage in dieser Saison zu. Weiter ganz dick im Playoff-Rennen bleiben Uhlenhorst Mülheim, dass den Club an der Alster mit 6:0 nach Hause schickte. Der Harvestehuder THC schob sich nach dem Remis am Samstag und dem 8:2-Kantersieg bei Tabellenschlusslicht Klipper THC vorerst auf einen Endrundenplatz, überholte dabei den Mannheimer HC, der gegen den Berliner HC nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus kam.

Bei den Damen holte sich der Mannheimer HC mit einem 3:2-Arbeitssieg gegen den Berliner HC am Sonntag die Tabellenspitze zurück, die Rot-Weiss Köln am Vortag vorübergehend erklommen hatte. Das Topspiel des Wochenendes zwischen dem Münchner SC und dem UHC Hamburg endete ebenso mit 2:2 unentschieden wie das Hamburger Derby im Tabellenmittelfeld zwischen dem Großflottbeker THGC und dem Harvestehuder THC. Einziger hanseatische Verein mit einem "Dreier" war demnach der Club an der Alster, der 1:0 in Mülheim gewann. Erwartungsgemäß eine klare Angelegenheit war das Gastspiel des Düsseldorfer HC bei TuS Lichterfelde (4:0).

>> Zur Bundesliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner