Tolle Premiere in MannheimDer deutsche Schulhockey-Pokal während der engelhorn Final Four war ein voller Erfolg

1.BL: CHTC schlägt VizemeisterKrefeld und BHC mit Sechser am Wochenende / Damen: Micheels Viererpack trotz Kieferprellung

2.BL: Aufsteiger verblüffenTG Frankenthal weiter auf Erfolgskurs / Mainz und Leipzig überraschen auswärts

1.000 mal Blasch!Blasch-Brüder feierten am Wochenende Schiri-Jubiläum (Christian 550 / Fabian 450 Spiele)

····

Tolle Premiere in Mannheim

Der deutsche Schulhockey-Pokal während der engelhorn Final Four war ein voller Erfolg

Als Rot-Weiss Köln und UHC Hamburg in Mannheim um die Final-Four-Trophäen kämpften, stand beim DHB-Schulhockey-Pokal der Sieger schon fest. Von Brandenburg über Hamburg bis hin zu Hessen reisten Schulteams nach Mannheim, um das Erlebnis einer Meisterschaft selbst zu erfahren. Acht Schulen nutzen die Chance, ihre Fähigkeiten aus dem Schulsport, der AG, oder dem Vereinsleben zu zeigen und sich anderen Teams zu stellen.

Der Freitagnachmittag stand ganz im Zeichen der Vorrundenspiele und alle Spieler und Spielerinnen rangen um den Einzug ins ersehnte Halbfinale. Nach spannenden und schweißtreibenden Partien stand mit der Karl-Rehbein-Schule, dem Evangelischen Gymnasium Hermannswerder, der Schillerschule 2 und dem Gymnasium Hochrad, die vier potenziellen Kandidaten für den Gesamtsieg fest.

Im Anschluss trotzten die Schulen den schwierigen Witterungsbedingungen und schlugen ihre Zelte auf der Mannheimer Clubanlage auf, um den anstrengenden Abend mit ihren Teams ausklingen zu lassen. Getreu dem Motto „ Der frühe Vogel fängt den Wurm“ wurden am Samstagmorgen direkt die Halbfinalspiele bestritten. Das erste Halbfinale (Gymnasium Hermannswerder gegen Gymnasium Hochrad) des Turniers startete gleich sehr spannend, beide Teams waren gleichauf und lieferten sich ein packendes Duell.

Die letzte Aktion des Spiels sollte auch erst die Entscheidende werden, denn Hochrad erzielte das 1:0, durch eine kurze Ecke und sicherte sich so das Finalticket. In Halbfinale Nummer zwei traf die Schillerschule bereits in der zweiten Spielminute zum 1:0. Nach diesem Gegentor erspielten sich die Karl-Rehbein-Schule zwar die eine oder andere Chance, musste sich aber am Ende 0:4 geschlagen geben.

Bevor es zum großen Showdown kam, wurde in den nächsten Partien noch die einzelnen Platzierungen ausgespielt (Reihenfolge siehe unten). Egal ob es um Platz drei oder Platz sieben ging, alle Sportler waren hochmotiviert, für ihr Team zu gewinnen. Vor allem vor der Leistung der Integrierten Gesamtschule Grünstadt muss man definitiv den Hut ziehen, denn die Jungs und Mädchen können teilweise erst wenige Wochen den Hockeyschläger schwingen und haben sich von keiner Niederlage unterkriegen lassen.

Stilecht wie die „Großen“ liefen die Mannschaften zu „Eye of the tiger“ für das Finale aufs Spielfeld und stellten sich zur Begrüßung auf. Anschließend wurden alle Spieler vorgestellt und vor dem Anpfiff trafen sich die Spieler im Teamkreis zur letzten Besprechung und Einstimmung auf das Finalspiel. Nach einer spannenden ersten Hälfte ging man zunächst mit 0:0 in die Pause. Im Laufe des Spiels gab es einen Siebenmeter, der von der Schillerschule eiskalt verwandelt wurde, keine Chance für den Torhüter von Hochrad.

Beflügelt von diesem Erfolg spielten die Schüler/innen der Schillerschule befreit auf und sicherten sich den Titel, den sie dann mit dem zweiten Team ausgiebig feiern konnten. Um die Leistung aller Teams gebührend zu ehren, fand die Siegerehrung auf keinem anderen Platz als dem Spielfeld der Deutschen Meisterschaft der Herren und Damen statt. Vor der großen Kulisse wurden die Präsente und der Siegerpokal vom Vizepräsident Sportentwicklung Jan-Hendrik Fischedick und dem Schulhockeyreferenten Michael Wallroth überreicht.

Um das Event abzurunden hatten die Schüler und Betreuer die Möglichkeit, im Anschluss die Halbfinalspiele der „Großen“ live zu erleben. Nach langen erfolgreichen zwei Tagen machten sich die Schulen mit vielen neuen Hockeyerlebnissen auf dem Heimweg und können den nächsten Schulhockey-Pokal kaum abwarten. Einzelne Spielberichte findet ihr unter:
http://hockey.de/VVI-web/Schulhockey/Pokal-2016.asp?lokal=DHB&auswahl=5

Endklassement:
1. Schillerschule II Frankfurt
2. Gymn. Hochrad Hamburg
3. Gymn. Hermannswerder Potsdam
4. Karl-Rehbein-Schule Hanau
5. Schillerschule I Frankfurt
5. Ludwig-Georgs-Gymn. Darmstadt
7. Stift. Gymn. Sindelfingen
8. IGS Grünstadt

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner