0:0 gegen den WeltmeisterEM-Vorbereitung der Damen in Huizen (NED): Niederlande - Deutschland 0:0

1.BL: CHTC schlägt VizemeisterKrefeld und BHC mit Sechser am Wochenende / Damen: Micheels Viererpack trotz Kieferprellung

2.BL: Aufsteiger verblüffenTG Frankenthal weiter auf Erfolgskurs / Mainz und Leipzig überraschen auswärts

Jule braucht unsere Hilfe!Die Tochter einer Hamburger Hockeyfamilie leidet am lebensbedrohlichen Gendefekt SMARD

····

DANAS: Torloses Remis gegen Weltmeisterinnen

EM-Vorbereitung der Damen in Huizen (NED): Niederlande - Deutschland 0:0

05.08.2019 - Die deutschen Damen haben in ihrem ersten von zwei Testspielen in Huizen gegen den Weltmeister Niederlande 0:0 gespielt. Das deutsche Team war in den meisten Phasen mit dem Weltranglisten-Ersten auf Augenhöhe und hatte auch seine Chancen zu einem Tor zu kommen. Am Mittwoch um 14 Uhr treffen beide Teams an gleicher Stelle noch einmal aufeinander.

Bundestrainer Xavier Reckinger: „Beide Teams hätten heute ihr Tor schießen können. Holland hat frisch aufgespielt, aber wir haben auch gut gekontert. Gegen solche Teams hast Du immer zwei, drei heiße Situationen, wo du durchmusst – die gab es heute auch – aber die Mädels haben das gut gelöst. Wir haben nicht ganz das durchhalten können, was wir uns taktisch vorgenommen hatten. Das wollen wir Mittwoch noch etwas konsequenter umsetzen. Doch für viermal hartes Training in den letzten zwei Tagen, war das eine sehr gute Spielleistung. Für mich zeigt das, dass wir Richtung EM auf dem richtigen Weg sind.“
Amelie Wortmann: „Das war ein ausgeglichenes Spiel. Zwischendurch haben wir ab und an die Struktur verloren, aber sie immer wieder gefunden und auch gute Chancen erarbeitet. In der Schlussphase haben wir Holland nochmal richtig hinten reingedrückt, haben gesehen, dass wir sie auch dominieren können. Es ist einfach gut, dass wir jetzt nochmal gegen die Besten der Welt testen können.“

Im ersten Viertel standen beide Teams im Halbfeld und das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, wobei die Spielanteile ausgeglichen waren. Lediglich Torchancen waren noch Mangelware – richtig Hochkarätige gab es gar keine. Das änderte sich im zweiten Viertel ein wenig. Jetzt kamen die Teams zwar nicht zu vielen, aber immer mal wieder zu klaren Chancen. Auf deutscher Seite hatte Rebecca Grote, nach Flanke von Janne Müller-Wieland, noch die beste vom Kreisrand. Und kurz vor der Pause legte Selin Oruz für Hannah Gablac auf, welche knapp am langen Pfosten vorbeischoss. Auch die Gastgeberinnen hatten ihre Gelegenheiten, ohne jedoch Julia Sonntag ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Die musste dann aber gleich nach der Pause ran, als sie einen hohen Rückhandschuss der Niederländerinnen gut parierte (32.). Pech dann für die DANAS, als nach einem Getümmel im Kreis von Oranje die Kugel schon fast über die Linie gestochert war, aber in letzter Sekunde eine Verteidigerin den Ball noch klärte (35.). Es ging jetzt mehr hin und her. Viktoria Huse blockte einen Rückhandschuss gut weg (37.). Eine Minute später die erste Ecke der Hausherrinnen, die aber erneut Huse auf der Linie klärte, nachdem Sonntag mit einem Lupfer im Nachschuss schon überwunden war.

Auf der anderen Seite konnten die DANAS ihre erste, von Elisa Gräve erarbeitete Ecke aber auch nicht verwerten (42.). Sonntag hielt in der Schlussphase des dritten Viertels noch zweimal ganz stark und bewahrte ihr Team da vor dem Rückstand. Im Schlussviertel überstand das DHB-Team eine Unterzahlphase, als Anne Schröder Grün gesehen hatte, durch gute Verteidigung des eigenen Kreises unbeschadet. Dann war es die Kapitänin Janne Müller-Wieland, die auch einmal auf der Linie retten musste. Aber auch die Deutschen hätten in Führung gehen können – zum Beispiel nach einem Ballgewinn von Schröder am Kreis von Oranje oder durch die zweite Ecke (57.), die aber auch ihr Ziel nicht fand.

Für die leicht angeschlagenen Cecile Pieper und Kira Horn waren Nicola Pluta und Emma Boermans in den Kader nachgerückt.

Tore: keine

Ecken:
NED 1 (kein Tor) / GER 2 (kein Tor)

Spieltermine in Huizen (NED)
Montag, 5. August, 17 Uhr:       Niederlande – Deutschland 0:0
Mittwoch, 7. August, 14 Uhr:    Niederlande – Deutschland

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner