Slawyk geht nach KrefeldRückzug als Landestrainer in Hamburg / Suche nach einem Nachfolger läuft

U21-EM: Remis gegen BelgienJuniorinnen-Europameisterschaft in Valencia, Vorrunde: Belgien - Deutschland 1:1 (1:1)

EHL startet in eine neue ÄraKO16/KO8-Phase bereits Oktober in Barcelona / Damen-EHL und Herren-Finale Ostern 2020

Hallen-EM 2020 in BerlinVom 17. bis 19. Januar im neu eröffneten Horst-Korber-Sportzentrum

····

Slawyk geht nach Krefeld

Rückzug als Landestrainer in Hamburg / Suche nach einem Nachfolger läuft

11.01.2019 - Nach 13 erfolgreichen Jahren hat Markku Slawyk seinen Rückzug vom Posten des leitenden Landestrainers des Hamburger Hockey-Verbandes verkündet. Er wird sich in der kommenden Saison einer neuen Aufgabe stellen und als Trainer in der Nachwuchsentwicklung beim Crefelder Hockey- und Tennis Club arbeiten. Die Aufgabe als Honorar-Bundestrainer der weiblichen U16-Nationalmannschaft des DHB wird Slawyk weiterhin wahrnehmen.

Anfang der Woche informierte Markku Slawyk den Präsidenten des Hamburger Hockey-Verbandes Ingo Heidebrecht sowie die Leiterin des Olympiastützpunktes Hamburg/Schleswig-Holstein Ingrid Unkelbach über diesen Schritt.

Die Nachricht wurde allseitig mit großem Bedauern aufgenommen. „Wir freuen uns natürlich für Markku, dass er dieses Angebot erhalten hat, sind aber gleichzeitig traurig, einen fachlich so qualifizierten und angesehenen Trainer zu verlieren. Wir danken Markku für die geleistete Arbeit und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, so Heidebrecht.

In Hamburg beginnt jetzt die Suche nach einem geeigneten Nachfolger. Der Hamburger Hockey-Verband ist sich aber sicher, in Zusammenarbeit mit dem Olympia-Stützpunkt schnell eine gute Lösung zur Nachfolge in der Position des leitenden Landestrainers zu finden.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner