1. BL: Drei Ost-Teams schon durchDrei Playoff-Plätze im Osten schon vergeben / Alster-Herren "patzen" erneut

DHC-Damen an Europas SpitzeEuroHockey Indoor Club Cup 2020, Den Haag (NED), Finale: hdm Den Haag (NED) – Düsseldorfer HC 2:4 (1:1)

Ausschreibung DHB-Bundestag 2021Gastverband oder -verein für 55. Vollversammlung im Mai 2021 gesucht

DHB sucht Ausrüster ab 2021DHB und Reece: Partnerschaft nach sechs Jahren auf Prüfstand / Für neue potenzielle Partner offen

····

1. BL: Drei Ost-Teams schon durch

Drei Playoff-Plätze im Osten schon vergeben / Alster-Herren "patzen" erneut

14.01.2017 - Die Playoff-Frage in den Ost-Staffeln ist nach diesem Samstag beinahe schon komplett geklärt. nach den Damen des Berliner HC haben sich nun auch die des ATV Leipzig mit einem 5:4 in mariendorf ihr Viertelfinal-Ticket gesichert. Am Sonntag kommt es nun zum Spitzenspiel beim BHC. Auch bei den Herren steht mit Blau-Weiss Berlin der erste Playoff-Teilnehmer schon fest. Der TC Blau-Weiss war auch im siebten Spiel in Folge siegreich, gewann gegen Lichterfelde 8:4. Nachdem der Berliner HC überraschend in Mariendorf verloren hat, dürften nun die Zehlendorfer Wespen mit fünf Punkten Vorsprung die besten Karten auf einen Playoff-Platz haben, zumal man am Sonntag mit einem Sieg gegen den BHC schon fast alles klar machen könnte.

Im Süden mussten die Damen des Mannheimer HC gegen München den ersten Punktverlust der Saison hinnehmen (4:4), ist damit aufgrund des überragenden Torverhältnisses aber dennoch vorzeitig qualifiziert. Die Hoffnung auf den Klassenerhalt hat sich die HG Nürnberg mit einem überraschenden Punktgewinn (4:4) beim TSV Mannheim erhalten. Bei den Herren hat sich der MHC durch ein 7:3 bei Verfolger München weiter abgesetzt, während die Luft für Tabellenschlusslicht Frankenthal nach der 4:5-Heimpleite gegen Ludwigsburg immer dünner wird.

Im Norden haben sich die Alster-Herren überraschend im Heimspiel gegen den Klipper THC den zweiten Remis-Ausrutscher in Folge geleistet. Alster ließ damit den UHC Hamburg, der klar in Hannover gewann, vorerst nach Punkten gleichziehen. Bei den Damen hat der UHC mit einem überzeugenden 13:6 beim Club an der Alster nicht nur einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale gemacht, sondern zugleich ein eindrucksvolles Ausrufezeichen gesetzt. Hingegen ist das Abenteuer Bundesliga für Hannovers Damen wohl vorzeitig beendet.

Im Westen hat Vizemeister Düsseldorfer HC im Topspiel bei Rot-Weiss Köln (3:3) erstmals Punkte abgegeben. Dennoch steuern beide Teams klar auf Viertelfinal-Kurs, auch wenn Verfolger Mülheim noch nachlegen kann. Im Abstiegskampf hat der RTHC Leverkusen gegen Krefeld den ersten wichtigen Sieg (4:2) gelandet und damit gleich die Rote Laterne an den CHTC abgegeben. Bei den Herren mussten Kahlenbergs Herren binnen weniger als 24 Stunden schon das zweite Schützenfest miterleben. Nach dem 2:16 am Freitagabend im Derby ging man am Samstagnachmittag gegen den Crefelder HTC mit 1:17 sogar noch deutlicher unter. Dank Mülheims Sieg bei SW Köln bleibt das Playoff-Rennen weiter eng, für die schwarz-weißen Kölner hingegen wird es richtig eng.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner