BL: HTHC löst Köln abHTHC gewinnt Topspiel 2:1 / Hamburger Damen-Teams im Gleichschritt

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

DKMS: Online registrieren!Der langjährige Charity-Partner des DHB braucht in der Corona-Krise die Hockey-Unterstützung

Teammanager/in gesuchtDer DHB sucht ab sofort eine*n Teammanager*in auf Honorarbasis (m/w/d)

····

Harvestehude löst Köln an der Spitze ab

HTHC gewinnt Topspiel 2:1 / Hamburger Damen-Teams im Gleichschritt

24.09.2017 - Die Herren des Harvestehuder THC haben am Sonntag des dritten Spielwochenendes das Topspiel gegen Rot-Weiss Köln gewonnen. Dank des 2:1 (2:0) lösen die Hamburger den Vizemeister an der Tabellenspitze ab und verbleiben damit als einziges noch ungeschlagenes Team der Herren-Konkurrenz. Den ersten Sieg der Saison verbuchte unterdessen der Crefelder HTC mit einem 2:0 gegen München. Unrühmlicher Höhepunkt einer ansonsten spektakulären Partie zwischen dem TSV Mannheim und dem Club an der Alster (2:6) war eine Rote Karte in der Schlussphase. Schlusslicht der Tabelle bleibt der UHC, der auch das fünfte Saisonspiel gegen Mülheim nicht gewinnen konnte (2:3). Düsseldorf konnte den Sieg vom Vortag heute in Nürnberg nicht vergolden, unterlag knapp 2:3.

Bei den Damen marschieren der Club an der Alster (3:1 beim TSV Mannheim) und der UHC Hamburg (3:1 gegen Mülheim) weiter im Gleichschritt. Beide gewannen ihr jeweils viertes Spiel in Serie. Dazwischen reiht sich in der Tabelle lediglich der punktgleiche Mannheimer HC ein, der nach dem 5:0-Kantersieg gegen Berlin aber ein Spiel mehr absolviert hat. Das Verfolger-Duell entschied Rot-Weiss Köln mit 1:0 beim Harvestehuder THC knapp für sich. Raffelberg konnte gegen München keine Punkte nachlegen, unterlag deutlich mit 1:6. Weiter auf den jeweils ersten Sieg warten der TSV Mannheim und Großflottbek, dass auch nach dem Spiel Düsseldorf (0:2) ohne Tor und ohne Punkt verbleibt.

>> zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner