HONAMAS: Ärgerliches Remis20. August: EM der Herren in Amsterdam: Deutschland – Irland 1:1 (1:0)

Coronakrise: Infos für VereineDie DHB-Sportentwicklung hat eine Linksammlung erstellt, um Vereinen Hilfestellung bieten zu können

Hockey-Jugend-NetzwerkNeue Herausforderungen erfordern neue Lösungen! Kennt Ihr das Hockey-Jugend-Netzwerk

Rückrundenstart Bundesliga9./10. Mai wurde als frühester potenzieller Fortsetzungstermin der Bundesliga festgelegt

····

HONAMAS: Ärgerliches Remis

20. August: EM der Herren in Amsterdam: Deutschland – Irland 1:1 (1:0)

20.08.2017 - ​​​​Die deutschen Herren spielten im Auftaktmatch der Europameisterschaft in Amsterdam gegen Irland 1:1-Unentschieden. Zwar führten die HONAMAS lange, konnten aber in der Offensive nicht die nötige Effektivität an den Tag legen, um den Sack frühzeitig zuzumachen. Irland war mit einzelnen Kontern immer mal wieder gefährlich und nutzte so einen auch zu Beginn des Schlussviertels zum Ausgleich. (Fotos: worldsportpics.com)

Bundestrainer Stefan Kermas: „Wir verlieren die zwei Punkte heute klar in der Offensive. Es kann immer mal passieren, dass man einen Ball verliert und so ein Kontertor fängt, aber ansonsten haben wir heute defensiv eigentlich eine gute Partie gemacht. Bis auf eine Ecke und drei, vier Chancen hatten die Iren nicht viele Gelegenheiten, und da war Tobi Walter auch immer gut zur Stelle. Aber in der Spitze und im äußeren Mittelfeld war die Ballbesitzquote heute nicht ausreichend, um genügend Druck zu entfalten.“
Mats Grambusch: „Offensiv war das heute zu wenig. Wir waren einfach nicht mutig genug und haben die Chancen, die da waren, nicht genutzt. Das ist verdammt ärgerlich. Nun haben wir morgen ein ganz entscheidendes Spiel gegen England!“

In der Anfangsphase taten sich die Deutschen trotz viel Ballbesitz schwer, gegen das irische Pressing in einen geordneten Aufbau zu kommen. So hatte Alan Sothern auch die erste Großchance der Partie, als er nach einem Fehlpass vom Trompertz zum Abschluss kam, aber Tobias Walter im deutschen Tor gegen den Rückhandschuss glänzend parierte (5.). In der 8. Minute dann auch die erste gute Chance der Deutschen, als Keeper Harte gegen Zwickers Schuss und einen Nachschuss auf dem Posten war.
Kurz darauf war es wieder Harte, der bei einer Trompertz-Flanke vor zwei einschussbereiten Stürmern parierte. Pech, als ein Vorhandschuss von Mats Grambusch leicht abgefälscht nur am rechten Außennetz landete (14.). So stand es nach einem Viertel, in dem die Deutschen etwas abwartend begonnen hatten, torlos unentschieden. Doch auch das zweite Viertel begann erstmal mit einer irischen Großchance, als Alan Sothern frei zum Schuss kam und Walter Weltklasse hielt (16.).
Kurz darauf die erste Ecke der Partie für die Deutschen. Und die versenkte Lukas Windfeder flach links unten gegen den Welttorhüter der letzten zwei Jahre zum 1:0 (17.). In der 20. Minute verpasste Anton Boeckel vor Tor nur hauchdünn eine Grambusch-Flanke. Rühr sah in der 21. Minute die Grüne Karte für Meckern, nachdem er nach tollem Solo über die linke Grundlinie ein Foul monierte. Als Müller dann für Foulspiel auch noch Grün sah, waren die Deutschen kurz mit zwei Mann in Unterzahl.
Doch die überstanden die Deutschen ohne Probleme. Danach aber war wieder der starke Sothern vor Walter da, doch konnte ihn erneut nicht überwinden (27.). Vorn brannte es aber auch vor Harte erneut. Es ging hin und her. Nach toller Vorarbeit von Wellen, hätte Rühr das 2:0 machen müssen, aber traf die Rückhand nicht voll. Dann sah auch noch Linnekogel Grün – hier wurde von den Schiedsrichtern sehr einseitig nur in eine Richtung Karten gezogen, was Kapitän Martin Häner den Schiedsrichtern auch mit in die Pause gab – und die Deutschen waren in der Schlussphase der ersten Hälfte erneut in Unterzahl, die aber bis zum Halbzeitpfiff keine Folgen hatte.

In der zweiten Hälfte hatte Rühr die erste Großchance, die Harte glänzend hielt, ebenso wie den Nachschuss von Boeckel aus kurzer Distanz (34.). Hinten war Walter da, wenn er gebraucht wurde. Es sah dann endlich auch Mal ein Ire Grün nach Foul an Hauke. Nun Powerplay der HONAMAS. Generell nahm der deutsche Druck nun zu. Die Iren immer wieder mit allen Mann am eigenen Kreis unter Druck, so dass es da sehr eng wurde. Erneut Rühr hatte in der 44. Minute eine weitere Chance, als er einen Volley am kurzen Eck vorbeischoss.
So blieb es bis ins Schlussviertel eng, auch wenn die Führung zu diesem Zeitpunkt völlig verdient war. Doch Irland konnte in Person von Alan Sothern immer mal wieder punktuell für Gefahr sorgen. Und dann passierte es aus dem Nichts. Martin Zwicker verlor einen Ball an der Mittellinie und die Flanke von rechts konnte der durchgelaufene Sean Murray rutschte am langen Pfosten in den Ball und lenkte ihn zum 1:1 (47.) ins Tor.
In der 48. Minute nahmen die Iren den Videobeweis für eine Ecke, parallel sah Müller Gelb für Reinreden in die Szene. Die Ecke wurde gegeben, aber von Walter glänzend aus dem Schlägereck gefischt. In Unterzahl wurde Niklas Wellen im Konter gerade noch vor dem Kreis abgefangen. Eine Flanke von Staib zischte unberührt durch den Kreis. Die Deutschen gefährlicher in dieser Phase, Irland tat sich mit dem Überzahlspiel schwer. So überstand man die Phase recht problemlos.
Hinten musste dann aber Windfeder einmal zentral retten, als ein Ire über die linke Grundlinie durchgebrochen war. Aber nach vorn war jetzt wenig Effektives zu sehen beim DHB-Team. Erst in den letzten 90 Sekunden kam das Powerplay der Deutschen zustande. Mit Ablaufen der Uhr holten sie sich noch eine Strafecke per Videobeweis. Harte hielt den Schlenzer von Windfeder, aber der Nachschuss des Mülheimers wurde von einem Verteidiger ins Ausgelenkt. Erneut nahmen die Deutschen den Videobeweis. Doch der Videobeweis war nicht möglich, so dass die Entscheidung des niederländischen Schiedsrichters Bestand hatte, der kein Fußspiel gesehen hatte.

Tore:
-
---
1:0 Lukas Windfeder (KE, 17.)
------
-
---
1:1      Sean Murray (47.)

Ecken:
GER 3 (1 Tor) / IRL 1 (kein Tor)

Schiedsrichter:
Jakub Mejzlik (CZE) / Jonas van’t Hek (NED)


Zu den Video-Highlights von Sport1:

http://www.sport1.de/hockey/em-maenner/2017/08/hockey-em-deutschlands-herren-starten-mit-remis-gegen-irland

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner