1. Bundesliga: Erstes Doppelwochenende mit spannenden DuellenMHC-Herren spielen Endrunde nochmal durch / Topspiele auch bei Damen

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

DKMS: Online registrieren!Der langjährige Charity-Partner des DHB braucht in der Corona-Krise die Hockey-Unterstützung

Teammanager/in gesuchtDer DHB sucht ab sofort eine*n Teammanager*in auf Honorarbasis (m/w/d)

····

1. Bundesliga: Erstes Doppelwochenende mit spannenden Duellen

MHC-Herren spielen Endrunde nochmal durch / Topspiele auch bei Damen

15.09.2017 - Nach einem höchst interessanten Auftakt  steht in der hockeyliga nun der erste Doppelspieltag auf dem Programm.  Dabei kommt es sowohl bei den Damen als auch bei den Herren zu absoluten  Topspielen.

Herren-Champion Mannheimer HC etwa spielt an diesem  Wochenende gleich die letzte Endrunde noch einmal durch, trifft am  Samstag auf Mülheim und dann am Sonntag auf Vizemeister Köln. Für die  Rot-Weissen ist es gegen die beiden Mannheimer Vereine nach eigener  Aussage eines der schwersten Heimwochenenden der Saison. Durchaus schon  ein wenig unter Druck dürften sich die ambitionierten Alsteraner fühlen,  die nach der deutlichen Heimpleite gegen Mülheim nun gegen Krefeld und  Aufsteiger Düsseldorf möglichst vier bis sechs Punkte holen sollten, um  nicht gleich im Tabellenkeller stecken zu bleiben. Die Düsseldorfer  hingegen sollten am zweiten Spieltag besser in der Liga ankommen, um zu  verhindern, dass man früh als Schießbude der Liga oder Abstiegskandidat  Nummer eins abgestempelt wird.

Auch bei den Damen stehen Top-Duelle auf dem Plan, wenn  die Kölnerinnen den MHC oder Alster den Düsseldorfer HC empfangen.  Gerade die Düsseldorferinnen, die am ersten Wochenende das einzige der  vermeintlichen Topteams waren, die ihre Auftaktmatch nicht gewinnen  konnte, werden trotz Personalsorgen auf den ersten Dreier aus sein.

>> zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner