1.BL: Torreicher SonnabendKöln und Mülheim schnüren "Siebenerpacks" / MHC-Damen gewinnen in München

Mitmachen: Jung, sportlich, fairDeutsche Olympische Gesellschaft fördert faire Gesten und Projekte jugendlicher Sportler

Depression und BurnoutVereine und Verbände können viel für gesunde Arbeitsbasis tun / Auch Trainer selbst sind gefragt

Das Spiel ist der beste CoachNeue Folge von "Mit Abstand bestes Training" mit dem neuen MHC-Trainer Andreu Enrich

····

1.BL: Torreicher Sonnabend

Köln und Mülheim schnüren "Siebenerpacks" / MHC-Damen gewinnen in München

24.10.2020 - Durch zwei Corona bedingte Spielausfälle in der Damen-Bundesliga (BHC vs. Wespen und RRK vs. HTHC) hatte der Samstag nur noch vier Partien zu bieten, wovon alle drei Herren-Begegnungen ohne Zuschauer ausgetragen wurden. Die Fans vor den Livestreams bekamen dafür zahlreiche Tore zu sehen. RW Köln feierte im Duell des Tabellenersten der Staffel B gegen den Zweiten von Staffel A einen 7:1-Kantersieg gegen den UHC, der einen "gebrauchten Tag" in der Domstadt erwischte. Nürnberg kassierte im Heimspiel gegen Titelverteidiger Mülheim ebenfalls sieben Tore, allerdings ohne selbst treffen zu können. Beim Duell der Staffel-Vierten in Krefeld gewann der Berliner HC mit 3:1 und schob sich zumindest über Nacht auf Rang drei der Staffel B.

Vier Tore sahen die 200 erlaubten Zuschauer ebenfalls beim einzigen Damen-Spiel des Samstags in München. Allerdings war diesen nicht unbedingt zum Jubeln zumute, denn die Gäste aus Mannheim führten bis kurz vor Schluss mit 3:0, ehe dem MSC zumindest der Ehrentreffer gelang.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner