GoForMo als Fahnenträger!Boll, Fürste, Klimke, Schöneborn und Vogel stehen für die Eröffnungsfeier in Rio zur Wahl

Hallen-EM: KaderfindungDauerkarten und Sonntagstickets restlos ausverkauft, für Samstag nur noch Restkarten

Tokio 2020: Chance für 27 AktiveHerren-Bundestrainer Kais al Saadi hat nach dem Mannheim-Lehrgang drei Gruppen eingeteilt

DANAS: Knappes 0:1 im 3. MatchXavier Reckinger unzufrieden mit der Leistung: "Haben uns zu wenig getraut!"

····

GoForMo als Fahnenträger!

Boll, Fürste, Klimke, Schöneborn und Vogel stehen für die Eröffnungsfeier in Rio zur Wahl

Zum ersten Mal wird der Fahnenträger oder die Fahnenträgerin für die Olympia-Eröffnungsfeier in Rio von den deutschen Sportfans direkt gewählt. Und der Hockeysport hat mit Moritz Fürste einen Kandidaten in der Vorauswahl! Eine riesige Ehre! Mit dem Hashtag #GoForMo ist die Hockeyfamilie nun aufgerufen, den Captain der Honamas bei der Abstimmung zu unterstützen, um dann am 5. August stolz zuschauen zu können, wie erneut ein Hockeyspieler die deutsche Fahne ins Olympiastadion von Rio trägt!

» direkt zur Abstimmung

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat zur Wahl des Fahnenträgers für die Olympischen Spiele in Rio heute diese fünf Kandidat/innen benannt:
Timo Boll, Tischtennis, Silber 2008 und Bronze 2012
Moritz Fürste, Hockey, Olympiasieger 2008 und 2012
Ingrid Klimke, Reiten Vielseitigkeit, Olympiasiegerin 2008 und 2012
Lena Schöneborn, Moderner Fünfkampf, Olympiasiegerin 2008
Kristina Vogel, Radsport Bahn, Olympiasiegerin 2012

Die Kriterien für diese Auswahl waren die wettkampf- und vorbereitungsbedingte Verfügbarkeit am Tag der Eröffnungsfeier (K.o.-Kriterium), die sportlichen, vor allem olympischen Erfolge, die Ausstrahlung auf die jeweilige Sportart und den Sport insgesamt sowie die Prägung der Persönlichkeit als Vorbild insbesondere für Kinder und Jugendliche. Dafür kamen weitaus mehr als fünf Athleten/innen in Betracht. Bei der Auswahl war aber der Vorrang der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung und der festgelegten Trainingspläne das sportfachliche Ausschlusskriterium.
Der DOSB hat sich für diesen neuen Auswahlmodus entschieden, um sowohl die Olympiamannschaft als auch ganz Sportdeutschland an der Entscheidung teilhaben zu lassen. Getreu dem Motto „Wir für Deutschland“ soll eine noch stärkere Identifikation sowohl der Mannschaft als auch der Öffentlichkeit mit dem/der Fahnenträger/in erreicht werden. Wählen können sowohl die Mitglieder der Olympiamannschaft als auch ganz Sportdeutschland, wobei jede Gruppe zu 50 Prozent gewertet wird. Medienpartner der Wahl sind ARD, ZDF und Bild.

So läuft die Wahl des/der Fahnenträgers/in
Zeitraum: 23. Juli bis 2. August 2016
Vorstellung Fahnenträger/in: 4. August 2016, 14 Uhr MEZ (9 Uhr in Rio de Janeiro/Deutsches Haus), live auf Sportdeutschland.tv
Verfahren: Die Wahl ist zweigeteilt. Zum einen wählt die Öffentlichkeit, zum anderen die Athletinnen und Athleten der Olympiamannschaft. Die Stimmen beider Gruppen werden ausgezählt und die Prozentzahlen addiert. Wer die höchste Prozentzahl erreicht, wird zu dem/der Fahnenträger/in ernannt. Die unterschiedlichen Prozentzahlen werden nicht veröffentlicht.

» direkt zur Abstimmung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Reise-Partner

Pool-Partner