Noch sechs deutsche Tore mehr18:1-Sieg im zweiten DPJW-Spiel gegen Polen / Taktische Zusatzaufgaben

U19: DHB-Teams holen EM-Titel!Schwabe und Struthoff MVPs, Frerichs und Strauss mit Torjägerkanone, Danneberg bester Goalie

Hochwasser trifft Sport hartAufruf zur Hilfe und Spenden: Massive Schäden durch das schlimme Hochwasser im Westen

Die neue Kollektion ist da!Honamas- und Danas-Kollektion ist ab sofort im Reece-Onlineshop erhältlich

····

Noch sechs deutsche Tore mehr

18:1-Sieg im zweiten DPJW-Spiel gegen Polen / Taktische Zusatzaufgaben

16.06.2021 - Noch deutlicher als im gestrigen ersten Spiel (12:0) setzte sich die weibliche U19 des Deutschen Hockey-Bundes im zweiten Länderspiel des Deutsch-Polnischen Jugendwerks durch. In Machern hieß es am Mittwoch am Ende 18:1 (11:0). Zumindest konnten sich die polnischen Gäste über ihr erstes Tor freuen. Am Donnerstag (19 Uhr; Livestream über twitch.tv) wird die Länderspielserie auf der Anlage des SV Tresenwald abgeschlossen.

Den Auftrag, den Bundestrainer Sven Lindemann seinen Schützlingen mitgegeben hatte, ihre Überlegenheit vor allem über technisch noch saubereres Spiel konsequenter auszuspielen, kam das Team von Beginn an nach. Immer wieder wurden nach feinen Kombinationen Torgelegenheiten herausgespielt, die dann entsprechend auch in Treffer mündeten. Schon zur Halbzeit war das Resultat zweistellig, am Ende hatten sich zehn verschiedene deutsche Spielerinnen in die Torschützenliste eingeschrieben. Wie im ersten Spiel war Sara Strauss mit vier Treffern die erfolgreichste Schützin.
In der zweiten Hälfte stellte Lindemann sein Team im Hinblick auf die Europameisterschaft im Juli vor weitere Aufgaben taktischer Natur. So wurde das komplette dritte Viertel in künstlicher Überzahl (mit elf Feldspielerinnen, ohne Torhüterin Chiara Vischer) bestritten, die letzten 15 Minuten dann in künstlicher Unterzahl (mit TW und nur neun Feldspielerinnen). Das Gegentor kassierte die deutsche Mannschaft beim Stand von 16:0 als Empty-net-goal. Auf ein Übungs-Shoot-out wurde heute verzichtet.
„Es gab bei uns eine spielerische Steigerung zu gestern“, sah Sven Lindemann Fortschritte im Findungsprozess seiner Mannschaft. Gut fand der Bundestrainer auch, dass man – unabhängig vom Spielstand – die Sache „sachlich runtergespielt“ habe.
Am Nachmittag werden beide Teams mit dem Nachwuchs des SV Tresenwald ein gemeinsames Kindertraining durchführen.

Tore:
1:0 Lisa Mayerhöfer (6.)
2:0 Sara Strauss (11.)
3:0 Isabella Schmidt (12.)
4:0 Sara Strauss (7m, 13.)
5:0 Lena Frerichs (E, 14.)
---
6:0 Johanna Kandler (16.)
7:0 Isabella Schmidt (21.)
8:0 Joana Boehringer (E, 25.)
9:0 Julia Hemmerle (E, 26.)
10:0 Sara Strauss (30.)
11:0 Sara Strauss (30.)
------
12:0 Sophie Prumbaum (34.)
13:0 Marlena Wiewiorra (E, 35.)
14:0 Lilly Stoffelsma (38.)
15:0 Sophie Prumbaum (40.)
16:0 Sophie Prumbaum (42.)
16:1 Polen (43.)
---
17:1 Isabella Schmidt (49.)
18:1 Lisa Mayerhöfer (52.)

E: 12 (4) / 3 (0)

7m: 1(1) / 0

SR: Anna Lippmann, Arne Böger

Premium-Partner

 

 

 

 

Pool-Partner

Pool-Partner