Bundesliga startet wiederMittwoch mach das Flutlichtspiel CHTC gegen RW Köln den Auftakt nach der Zwangspause

RSI neuer DHB-PartnerInnovative Lösungen für die Gestaltung moderner Sportstadien und -einrichtungen

Danas: Dritter Sieg zu NullOlympia-Testspiel in Düsseldorf: Deutschland - Indien 2:0 (1:0)

Vereinssport öffnen!Der DHB unterstützt den offenen Brief des organisierten Sports an Bund und Länder

····

Bundesliga startet wieder

Mittwoch mach das Flutlichtspiel CHTC gegen RW Köln den Auftakt nach der Zwangspause

31.08.2020 - Wenn man mit den Trainern der 1. Bundesliga vor dem Wiedereinstieg in den Spielbetrieb spricht, dann eint sie eine Aussage: Hauptsache, es geht jetzt wirklich wieder los! Claas Henkel, Trainer der UHC-Damen bringt es so auf den Punkt: "Ich glaube, wenn jetzt wieder etwas dazwischenkäme, wäre das das Schlimmste für die Mädels! Es ist einfach wichtig, dass jetzt wieder gespielt werden kann, damit sich der erneute Vorbereitungsaufwand gelohnt hat!" Den Auftakt nach der langen Corona-Pause - das letzte Feld-Bundesligaspiel war im Oktober 2019 - macht am Mittwochabend in Krefeld ein Flutlichtspiel gegen RW Köln.

Kölns Trainer André Henning freut sich auf das Match in der Seidenstadt: "Nach so langer Pause ein Flutlichtmatch um 20 Uhr. Das wird extrem Spaß machen!" Der Rot-Weiß-Coach muss auf die Stammkräfte Flo Adrian und Tom Grambusch wegen Rückenproblemen noch verzichten - der Eckenspezialist fällt vermutlich für den Großteil der Herbstrunde aus. Dafür hat er die hochkarätigen Neuzugänge, Belgiens Nationalkepper Vincent Vansch und den niederländischen Eckenspezialisten Mink van der Weerden, bereits an Bord.

Ebenso spannend ist, was der Gastgeber auf die Platte bringt, im ersten Punktspiel der Nach-Niklas-Wellen-Ära. Auf den Nationalstürmer, den es nach Amsterdam zog, war das Krefelder Spiel lange zugeschnitten. Für Ronan Gormley, den irischen Nachfolger von Robin Rösch auf dem Krefelder Trainerstuhl, also eine spannende Aufgabe. Die Mannschaft konnte am Wochenende in der Vorbereitung jedoch schon überzeugen.

Ähnlich geht es am Wochenende, wenn die 1. Liga Herren und Damen am Samstag und Sonntag voll wieder in den Spielbetrieb einsteigt, vielen Teams. Es gab in der Zeit des Lockdowns einige Veränderungen in Kadern und Staff-Teams. Insofern wird es sehr spannend, wie die Mannschaften sich präsentieren.

Alle Spiele im Herbst sind als "Rückrunde" übrigens in den Spielplan der verlängerten Saison 2019-2021 integriert worden. Im Frühjahr 2021 werden noch innerhalb der je zwei Sechsergruppen ohne Rückspiel gespielt, bevor es in die Play-offs, beziehungsweise Relegationsrunden geht.

Berichterstattung aller Partien auf » www.hockeyliga.de


Premium-Partner

 

Pool-Partner

 

Pool-Partner