Fokus wieder mehr auf die praktische AusbildungBericht von der DHB-Schiedsrichtertagung in Düsseldorf

Mitmachen: Jung, sportlich, fairDeutsche Olympische Gesellschaft fördert faire Gesten und Projekte jugendlicher Sportler

Depression und BurnoutVereine und Verbände können viel für gesunde Arbeitsbasis tun / Auch Trainer selbst sind gefragt

Digitaler DHB-BundesratHenrik Bürger und Patrick Strauß als neue Mitglieder begrüßt / Frank Selzer verabschiedet

····

Fokus wieder mehr auf die praktische Ausbildung

Bericht von der DHB-Schiedsrichtertagung in Düsseldorf

17.12.2019 - Am Wochenende 16./17. November fand die diesjährige Tagung der Bundesligaschiedsrichter in Düsseldorf im Courtyard Hotel am Seestern statt. An der Tagung nahmen knapp 70 Schiedsrichter der Bundesligen statt. Im Mittelpunkt eines intensiven Wochenendes stand ein detaillierter Rückblick auf die vergangene Hinrunde der Feldsaison. Dabei lag der Fokus insbesondere auf der technischen Analyse unterschiedlichster Videoszenen aus den Bereichen Schlenzbälle, gefährliche Torschüsse, Bewertung von absichtlichen Regelverstößen, sowie dem Umgang mit Mannschaften.

Zu diesen Themen hatte SRA-Mitglied Christian Blasch eine Vielzahl an Videoclips aus der vergangen HPL- und Bundesligasaison aufbereitet, die innerhalb der Schiedsrichtergilde angeregt diskutiert wurden. Die intensive Aufarbeitung der Saison soll insbesondere dabei helfen, die Auslegung so gut es geht zu vereinheitlichen. Alle gezeigten Clips werden zeitnah auf die Videoplattform (dartfish) des SRA (» Dartfish (DHB-Regelvideos) hochgeladen und allen Hockeyinteressierten inklusive der richtigen Interpretation zur Verfügung gestellt.

Während der Tagung wurde auch länger über allgemeine Fragen und Themen im Schiedsrichterwesen gesprochen. Vor allem die Punkte „ Anspruch an einen Bundesligaschiedsrichter“, „Motivation“, „Konsequenzen“ und „Zukunft des Schiedsrichterwesens“ wurden lange diskutiert. Neben ehrlicher Selbstkritik wurde auch ein Katalog von „Mindestanforderungen an einen Bundesligaschiedsrichter“ verabschiedet. Bei dieser Gelegenheit stellte der SRA auch einige laufende Projekte (z.B. Mentorenprogramm) vor, die im Laufe des Dezembers umgesetzt und veröffentlicht werden sollen. Die Forderung, den Fokus in Zukunft wieder mehr auf die praktische Ausbildung und die Betreuung von Schiedsrichtern zu legen, wurde klar aus dem Kreise der Aktiven kommuniziert. Für die Umsetzung wird der SRA sicherlich zusätzliche Unterstützung und Mitarbeit benötigen.

Wie bereits bei Veranstaltungen der Vorjahre praktiziert, wurde an dem Wochenende, neben der bereits genannten Hockeythemen, auch über den Tellerrand geschaut und mit Christian Posny, dem Schiedsrichterobmann des Deutschen Baseball- und Softball-Verbandes, ein äußerst interessanter Redner gewonnen, bei dem die Schiedsrichter auch aktiv mit einbezogen wurden.

Ein Highlight der Tagung war die fast zweistündige Videoschaltung zu Rein van Eijk, dem Trainer der Bundesligaherren des Berliner HC und Bundestrainer der männlichen U18, der aufgrund der laufenden Hallenvorbereitung leider nicht persönlich vor Ort sein konnte. Rein ging in seinem Vortrag auf taktischen Trends und Entwicklungen im Spielaufbau, sowie die damit zusammenhängende Zunahme von Schlenzbällen ein.

Der Sonntag wurde nach Grußworten von DHB-Präsidentin Carola Meyer, mit den traditionellen Ehrungen, Jubiläen und Verabschiedungen von Schiedsrichtern begonnen. Im Anschluss wurde der Fokus auf die Hallensaisonvorbereitung gelegt. Das diesjährige Briefing wurde ebenfalls durch umfangreiche Videoszenen zur Klarstellung ergänzt, die sich bereits in der dartfish-Bibliothek befinden.

Der SRA möchte sich an dieser Stelle bei allen Referenten für die interessanten Beiträge auf der Tagung bedanken. Des Weiteren gilt der Dank der konstruktiven Mitarbeit und dem Engagement der teilnehmenden Schiedsrichter vor Ort.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner