hockeyliga: 3. DoppelspieltagAuch am dritten Spielwochenende müssen die Damen und Herren in der Bundesliga doppelt ran.

Hygienekonzept entwickeltDHB schickt Vereinen ein mit dem DOSB abgestimmtes Hygieneschutzkonzept für den Wettkampfbetrieb

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

Mit Abstand bestes TrainingDie Serie ist zurück aus der Sommerpause / Start mit Claas Henkel als Interviewgast

····

hockeyliga: 3. Doppelspieltag

Auch am dritten Spielwochenende müssen die Damen und Herren in der Bundesliga doppelt ran.

In der Feldhockey-Bundesliga geht es an diesem Spielwochenende wieder doppelt zur Sache. Bei den Herren hat die noch junge Saison bereits einige ausgesprochen interessante Ergebnisse und Erkenntnisse gebracht. Einige der hoch gehandelten Teams haben ihre Form noch nicht gefunden, andere schwanken zum Teil stark in ihren Leistungen. Einzige klare Tendenz: Die beiden Aufsteiger Klipper und TuSLi werden es in der starken und sehr ausgeglichenen Liga schwer haben. Umso wichtiger dürfte das erste direkte Duell an diesem Wochenende werden. Tabellenführer Harvestehude reist für zwei schwierige Spiele in den Westen nach Krefeld und Köln. Vizemeister UHC Hamburg versucht in Berlin, den ersten Saisonsieg einzufahren.

Bei den Damen Dabei steht dem noch verlustpunktfreien Tabellenführer vom Club an der Alster der erste doppelte Härtetest gegen zwei Endrunden-Teams der vergangenen Saison bevor. Auch unter den vermeintlichen Abstiegskandidaten kommt es zu wichtigen Duellen. So misst sich Rüsselsheim mit Mit-Aufsteiger Mülheim, Lichterfelde fordert Großflottbek. Und der Hauptrunden-Erste der letzte Saison, der Münchner SC, sucht weiter den Anschluss an die Spitzenplätze.

» Zur Vorschau auf das Spielwochenende der Herren
» Zur Vorschau auf das Spielwochenende der Damen

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner