1. Liga: MHC-Damen gut in FormIn Hamburg entführten die Alster-Teams alle sechs Punkte beim UHC

Hygienekonzept entwickeltDHB schickt Vereinen ein mit dem DOSB abgestimmtes Hygieneschutzkonzept für den Wettkampfbetrieb

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

Mit Abstand bestes TrainingDie Serie ist zurück aus der Sommerpause / Start mit Claas Henkel als Interviewgast

····

1. Liga: MHC-Damen gut in Form

In Hamburg entführten die Alster-Teams alle sechs Punkte beim UHC

Titelverteidiger Mannheimer HC hat in der Damen-hockeyliga schon wieder gute Form unterstrichen. Das 14:0 am Samstag gegen die HG Nürnberg war Ausdruck großer Spielfreude. Auch die junge Mannschaft vom Berliner HC unterstrich mit dem 8:0 gegen Blau-Weiß seine Ambitionen auf die Ost-Meisterschaft. Ebenfalls zu Null schickte der HTHC den Gast aus Hannover wieder gen Niedersachsen. Überraschend war in der Nord-Staffel sicher der Derbysieg der Alsteranerinnen beim Tabellenführer UHC. Im Westen hielt Düsseldorf mit einem klaren Auswärtserfolg bei BW Köln Anschluss an die Spitze, die Mülheim mühsam mit einem 4:3 in Leverkusen verteidigte.

In der Herren-Bundesliga sorgte Alster durch sein 5:2 beim stark verjüngten UHC dafür, dass alle sechs Punkte des Tages von den Rot-Weißen am Wesselblek entführt wurden. Für die Überraschung sorgte Aufsteiger Heimfeld mit einem klaren Sieg über Feld-Erstligist Klipper. Ebenfalls sicher überraschend ist der Sieg des Düsseldorfer HC gegen Playoff-Anwärter Krefeld in der Weststaffel. Im Osten unterstrich BW Berlin durch ein 6:4 beim BHC den Anspruch auf den Heim-Playoffplatz. In der Süd-Staffel waren Mannheimer HC und Münchner SC sehr souverän in ihren Heimspielen.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner