Otte neuer GTHGC-DamencoachDer Hallen-Vizeweltmeister übernimmt die Großflottbeker Bundesligadamen

Jugend-DM: Titel vergebenDeutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses beendet

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

"Rassismus nicht dulden!"Statement des Deutschen Hockey-Bundes zum Attentat in Hanau

····

Otte neuer GTHGC-Damencoach

Der Hallen-Vizeweltmeister übernimmt die Großflottbeker Bundesligadamen

02.03.2018 - Der Großflottbeker Tennis-, Hockey- und Golf-Club verpflichtet Alexander Otte als Trainer für seine Bundesliga-Hockeydamen. Der Ur-Flottbeker Otte kehrt nach fast acht Jahren, in denen er äußerst erfolgreich als Spielertrainer für die 1. Herren und als Trainer für die 1. Damen der TG Heimfeld gearbeitet hat, zu seinem Heimatverein zurück. Er übernimmt die Damen des GTHGC ab dem 1. August 2018 für drei Jahre und wird somit direkter Nachfolger von Ex-Bundestrainer Michi Behrmann.

Otte, der gerade noch mit der Nationalmannschaft der Herren Vize-Weltmeister in Berlin geworden ist, ist Sportwissenschaftler, zertifizierter Personal- sowie Kraft- und Fitness-Trainer. „Er lebt wie kaum ein Trainer in Deutschland die professionellen und athletischen Aspekte des Hockeys, er kennt den GTHGC, seine Strukturen und die 1. Damen sehr gut. Deshalb freuen wir uns wirklich sehr, dass wir Alex als Trainer gewinnen konnten“, sagt Hockey-Vorstand Niels zu Solms.

„Mit großartigen Menschen und insgesamt fünf Bundesligaaufstiegen hatte ich eine fantastische Zeit in Heimfeld, in der wir dort nie Dagewesenes aufgebaut haben“, sagt der 36-jährige Otte. Den Kontakt zu seinem Heimatverein hat der Serien-Torschützenkönig der letzten Jahre immer gepflegt: „Ich habe sehr genau verfolgt, wie sich der GTHGC entwickelt. Jetzt ist die Situation einfach so, dass es für beide Seiten zu 100 Prozent passt. Die Mannschaft hat sich in der Bundesliga etabliert, jetzt geht es darum, den nächsten Schritt zu machen.“ Der gelernte Stürmer Otte lässt keinen Zweifel daran, in welche Richtung dieser Schritt gehen wird.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner