EHL: Auch Köln Runde weiterEuro Hockey League, KO16 in Barcelona: Rot-Weiss Köln – Royal Beerschot HC 3:1 (0:0)

De Nooijer DANAS-Co-Trainer„Oranje“-Dreifach-Welthockeyspieler ist im Trainerstab für Mittelfeld verantwortlich

„Großer Stern des Sports“Goslarer HC erhält die Auszeichnung für sein Projekt "GOSLAR SPIELT HOCKEY !"

Al Saadi nominiert HerrenkaderIn Mannheim werden einige "Comebacker" und ein paar neue Gesichter dabei sein

····

EHL: Starke zweite Halbzeit sichert Kölner Herren Einzug in nächste Runde

Euro Hockey League, KO16 in Barcelona: Rot-Weiss Köln – Royal Beerschot HC 3:1 (0:0)

05.10.2019 – Die Herren von Rot-Weiss Köln sind dem Mannheimer HC in die nächste Runde der EHL 2019/20 gefolgt. Dabei mussten sich die Kölner beim 3:1 (0:0) gegen den belgischen Vizemeister Royal Beerschot HC aber deutlich mehr anstrengen. Kölns Trainer André Henning sah aber einen verdienten Sieg: „Gerade in der zweiten Halbzeit war das kämpferisch herausragend und von der Mentalität sehr gut. Wir haben uns reingefightet und die Partie zu unseren Gunsten gedreht.“ (Foto: worldsportpics.com)

Gegen Belgiens Royal Beerschot HC kamen die Kölner Herren zum erwartet schwere Spiel. Auch wenn das Team von André Henning im ersten Durchgang auf dem Papier die Nase vorne hatte, produzierten die Kölner vor der Pause zu viele Fehler und Ballverluste, das torlose Unentschieden zur Halbzeit ging in dieser Phase in Ordnung.

Erst kurz vor Ende des dritten Viertels brachte Jonas Gomoll die Kölner etwas glücklich in Führung, als er einen Pfostenabpraller zum 1:0 über die Linie drückte (43.). Die Belgier blieben wie erwartet gefährlich und kamen im vierten Viertel nach harter Strafeckenentscheidung zum Ausgleich (49.). Fast im Gegenzug brachte Kölns nächste Ecke einen Siebenmeter: Christopher Rühr ließ sich nicht lange bitten und markierte vom Punkt die erneute Führung (51.). Royal Beerschoot setzte nun alles auf eine Karte und ging ohne Torwart in die künstliche Überzahl. Dafür boten sich den Domstädtern nun Räume, die die Rot-Weißen auch nutzten: Ein Konter brachte Minuten vor dem Ende eine erneute Kölner Ecke, erneut Rühr verwandelte diese gegen eine Verteidigung ohne Torwart zum 3:1-Endstand (59.).

Im Spiel um eines der viert KO8-Tickets wartet auf Rot-Weiss nun morgen, am Sonntag, 12 Uhr, Irlands amtierender Meister Three Rock Rovers.

Mannheimer Herren hatten vorgelegt

Bereits am Vortag hatte der Mannheimer HC den Auftakt in der EHL-Saison 2019/20 mit Bravour gemeistert. Gegen den französischen Vizemeister CA Montrouge siegten die Kurpfälzer souverän mit 6:0 (3:0). „Wir haben sehr konsequent gespielt und uns das 6:0 klar verdient“, so MHC-Trainer Michael McCann, „für die Jungs war es ganz wichtig, dass wir so schnell in die EHL reinkommen.“

» Zur Statistik-Datenbank der Euro Hockey League (mit Link zu den Spiel-Highlights)


Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Reise-Partner

Pool-Partner