Halle: FIH führt Lange Ecke ein!Welthockeyverband beschließt Änderung der internationalen Hallenhockey-Regeln

1. BL: Alster und HTHC mit RemisAlster-Herren vergeben Drei-Tore-Führung / 800 Zuschauer sehen Hamburger Lokalderby

DANAS: Olympiakader stehtDer Bundestrainer nominierte 24 Spielerinnen in den erweiterten Tokio-Kader

"Pro League exzellente Bühne"Die Entscheidung für drei Heimspielstandorte sei "die beste, die man hätte treffen können!"

····

Halle: FIH führt Lange Ecke ein!

Welthockeyverband beschließt Änderung der internationalen Hallenhockey-Regeln

Der Welthockeyverband hat in seiner letzten Sitzung eine Änderung der internationalen Hallenhockey-Regeln beschlossen. Es gibt einige Anpassungen der Hallen- und Hockey5-Regeln an die internationalen Feldhockeyregeln. Entscheidend für Hallenhockey ist die Einführung der Langen Ecke. Wenn der Ball unabsichtlich vom Torwart oder Abwehrspieler über die Grundlinie geht, gibt es ab 1. Januar im bei internationalen Turnieren dann auf gleicher Höhe einen Freischlag für die Angreifer auf der Mittellinie - genau auf der Höhe, auf der der Ball ins Toraus lief. Also, genau wie im Feldhockey!

Das dürfte auf den Ablauf eines Hallenspiels schon erheblichen Einfluss haben, weil es ja recht häufig passiert. Der DHB muss nun entscheiden, ob die Regeln in der deutschen Bundesliga bereits zur kommenden Hallensaison angepasst werden oder erst eine Saison später. Diese Freiheit haben nationale Verbände. Allerdings werden die deutschen Europacup-Teilnehmer - die Mannheimer Damen und Mülheimer Herren - definitiv bei ihren Turnieren schon nach den Regeln spielen müssen.

Angepasst wurde zusätzlich auch die Ausführung des Freischlags direkt am Kreisrand.

» FIH-Artikel lesen

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Reise-Partner

Pool-Partner