Teamberichte vom DFJW-Event in LilleErste WU16-Maßnahme des Länderspeiljahrs 2019 - ein Blick hinter die Kulissen

DHC-Damen an Europas SpitzeEuroHockey Indoor Club Cup 2020, Den Haag (NED), Finale: hdm Den Haag (NED) – Düsseldorfer HC 2:4 (1:1)

Ausschreibung DHB-Bundestag 2021Gastverband oder -verein für 55. Vollversammlung im Mai 2021 gesucht

DHB sucht Ausrüster ab 2021DHB und Reece: Partnerschaft nach sechs Jahren auf Prüfstand / Für neue potenzielle Partner offen

····

Teamberichte vom DFJW-Event in Lille

Erste WU16-Maßnahme des Länderspeiljahrs 2019 - ein Blick hinter die Kulissen

1. Tag: Montag, 8. April

Nette Vorstellingsrunde lockert Stimmung

Kurz vor 11 Uhr trafen sich die DFJW-Nominierten aus ganz Deutschland in Köln. Die anfangs angespannte Stimmung wurde durch eine nette kleine Vorstellungsrunde aufgelockert. Zusätzlich sorgte die laute Musik im Bus dafür, dass sich die Spielerinnen besser kennenlernten. Nach einer viereinhalbstündigen Fahrt mit kurzem Mittagsschlaf im Bus kamen wir endlich in Lille an. Nach kürzester Zeit mussten alle schon wieder spielbereit auf dem Platz stehen und sich schnellstmöglich an den Platz gewöhnen. Nach gut zwei Stunden durften wir endlich alle etwas essen gehen. Eine Stunde hatten wir Zeit, um uns fertig zu machen und uns bei der Besprechung den Tag ausklingen zu lassen.

2. Tag: Dienstag, 9. April

Leichte Aufregung vor dem ersten Länderspiel

Ausgeschlafen traten wir um 7.30 Uhr zu einem 20-minütigen Morgenlauf an. Nachdem wir uns mit einem leckeren Frühstück gestärkt hatten, konnten wir uns gut ins eineinhalbstündige Training stürzen. Schon mit einer leichten Aufregung auf das erste Länderspiel am Abend gingen wir Mittagessen. Nach vier Stunden Pause inklusive zwei Taktikbesprechungen begann um 17.45 Uhr (eine Viertelstunde früher als ursprünglich geplant) das Spiel gegen die Französinnen. Durch einen Treffer im letzten Viertel konnten wir in Führung gehen und dann das 1:0 „ganz entspannt“ zu Ende bringen. Nach dem Abendessen hatten alle kurz Zeit, zu duschen und sich fertig zu machen, um sich danach um 21 Uhr entspannt auszurollen.

3. Tag: Mittwoch, 10. April

Viele besprochene Dinge im Spiel umgesetzt

Leider ging es heute schon um 7.00 Uhr los. Der frühe Vogel fängt den Wurm... Danach haben wir gefrühstückt #healtylife.
Nach einer kurzen Pause auf unseren Zimmern ging es dann wieder ab zur nächsten Trainingseinheit #freudewarda!
Während des Trainings begrüßte uns dann auch die Sonne. Nach intensiven zwei Stunden Training hatten wir dann eine Besprechung inklusive Video #zumglückgingheutedietechnik. Danach stand wieder Mittagessen auf dem Programm. Zur Abwechslung gab es mal wieder Nudeln.  #gabeszumglücklangenichtmehr
Anschließend hatten wir alle wieder etwas Zeit für uns auf unseren Zimmern. Viele nutzten diese Pause für ihren täglichen Schönheitsschlaf. Um 15 Uhr hatten wir dann wieder eine kurze Besprechung, danach machten wir uns spielfertig. Heute traten wir in weiß auf. Wie erwartet begannen die Französinnen druckvoll, das Spiel war wesentlich körperbetonter als gestern. Schon früh gingen wir durch einen Eckentreffer in Führung. Viele Dinge, die wir vorher besprochen haben, setzten wir um und steigerten uns sehr. Wir belohnten uns und schossen das 2:0, erneut durch ein Eckentor. Das war auch das Endergebnis.
Nach kurzer Fotosession gab es Abendessen #malwiederNudeln. Und mal wieder ließen wir den Abend mit einem Rollout und einer Besprechung ausklingen #Grüße gehen raus an Hannah.

4. Tag: Donnerstag, 11. April

Dritter Sieg, dann ins Kulturprogramm

Wie am Tag zuvor ging es heute wieder um 7.00 Uhr mit dem Morgenlauf los. Anschließend wieder das typisch französische Frühstück #leckerwieimmer!
Danach stand das letzte Länderspiel gegen die Französinnen an, heute war Anpfiff um 11 Uhr. Nach einer kurzen Spielbesprechung ging es los mit dem Warmup und der Spielvorbereitung. Während der 60 Spielminuten hat man gemerkt, dass es unser drittes Spiel an drei Tagen war. Trotzdem konnten wir auch diese Partie für uns entscheiden, Endstand war 2:0. Drei Spiele, drei Siege #ganzsouverän!
Anschließend folgte noch ein Shoot-out, bei dem jeweils fünf Spielerinnen antraten. Auch das gewannen wir #allegetroffen.
Nach Fotoshooting und Auslaufen ging es zum Mittagessen. Die Anspannung war groß ... aber ... surprise #leckerNudeln. Danach wollten wir nur noch schnell duschen, leider gab es nur heißes Wasser #hygienestehtan1.stelle
Dann stand der Kulturnachmittag auf dem Programm. Wir gingen in die Innenstadt und Altstadt von Lille #jeneparlepasfrancais
Nach dem Abendessen (jippie, schon wieder Nudeln) ließen wir den Abend wieder mit der Blackroll ausklingen. Alle Mädels, die noch nie auf einem Lehrgang waren, hatten noch ein Einzelgespräch mit Markku. Die restlichen haben das morgen im Bus.
Jetzt noch schnell Koffer packen und dann ab ins Bett #dankeanHannahSchillerderKiller

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner