Trauer um Uta SelzerDie langjährige Bundesliga-Staffelleiterin starb Pfingstmontag im Alter von 74 Jahren

EHF: Webinar mit JanneAm Montag, 17. August, ab 9 Uhr via Zoom / Bitte vorher registrieren

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

"Leadership is a mindset"Danas-Kapitänin Janne Müller-Wieland im Interview mit dem Olympic Channel des IOC

····

Trauer um Uta Selzer

Die langjährige Bundesliga-Staffelleiterin starb Pfingstmontag im Alter von 74 Jahren

27.05.2018 - Mit großer Anteilnahme hat man beim Deutschen Hockey-Bund vom Tod Uta Selzers erfahren. Sie starb Pfingstmontag im Alter von 74 Jahren in Bremen. „Mit Uta Selzer verliert das deutsche Hockey eines der engagiertesten und verdienstvollsten Mitglieder“, sagte DHB-Präsident Wolfgang Hillmann in einer ersten Reaktion. „Mehr als 50 Jahre hat Uta wichtige Ehrenämter in unserem Sport bekleidet, oft mehrere gleichzeitig, und diese mit absoluter Zuverlässigkeit und großem persönlichen und zeitlichen Engagement ausgefüllt. Wir sind in Gedanken bei ihrem Mann Frank, mit dem sie gemeinsam im und für den Hockeysport gelebt hat.“

Uta Selzer war nicht nur lange Jahre Staffelleiterin der Damen-Bundesliga und Mitglied des Turnierausschusses bei ungezählten deutschen Endrunden in den letzten Jahrzehnten. Gemeinsam mit ihrem Mann Frank engagierte sie sich rund 50 Jahre für den Bremer Hockey-Verband – es war ein geflügeltes Wort, dass „diese beiden eine gefühlte Ewigkeit der Bremer Hockey-Verband waren“. Zusätzlich hielten sie beide die Hockeysparte in ihrem Heimatverein Hanseatischer BC Bremen über Jahre aufrecht, gaben Jugendtraining, organisierten den Spielverkehr dort. Die Einflussnahme Uta Selzers als Ehrenamtlerin erstreckte sich also vom Breitensport im Kinderbereich bis hin zur absoluten Leistungsspitze im Damenhockey.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner