Aufruf zur Studien-TeilnahmeDie Kliniken Köln und der DOSB haben eine Studie zum Thema Sportverletzungen gestartet

Endrunden mit RespektChef-Nachwuchstrainer Valentin Altenburg wünscht sich ein gutes Miteinander bei den Endrunden

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

Kampagne mit Timur OruzBeide DHB-Teams gehören zur EltePlus-Förderung von PwC und der Deutschen Sporthilfe

····

Aufruf zur Studien-Teilnahme

Die Kliniken Köln und der DOSB haben eine Studie zum Thema Sportverletzungen gestartet

03.11.2016 - Die Kliniken Köln und der DOSB haben eine Studie zum Thema Sportverletzungen gestartet. Unter anderem Michael Vesper, Chef de Mission der deutschen Olympiamannschaft in Rio ruft Deutschlands Sporttreibende dazu auf, sich an der Studie zu beteiligen. Durch die Online-Umfrage soll herausgefunden werden, welche Faktoren ein Risiko für Sportverletzungen verursachen, und dabei nach Sportarten unterscheiden. Im Fokus stehen die olympischen Sommersportarten. Um künftig noch besser vorzubeugen und Verletzungen möglichst vermeiden zu können, entwickelt die Trainerakademie Köln nach Abschluss der Studie mit Hilfe der herausgefunden Risikofaktoren sportartenspezifische Präventionsprogramme.

Der Aufruf:
Liebe Sportler,
Verletzungen sind für jeden Sportler unangenehm, egal ob Olympiastarter oder Breitensportler. Die Fragen, die sich nach einer Verletzung jeder stellt, sind immer wieder die gleichen: Wann kann ich wieder Sport machen? Und werde ich wieder genauso gut sein wie vor der Verletzung?
Wir möchten mit diesem Fragebogen ergründen, welche Verletzungen bei jeder spezifischen Sportart am häufigsten vorkommen, welche die längsten Ausfallzeiten nach sich ziehen und welche ein schlechtes Comeback haben.
Aus diesen Ergebnissen werden Präventionsprogramme für jede einzelne Sportart erstellt, die Euch helfen sollen, sich weniger zu verletzen. Außerdem wollen wir spezifische Test-Batterien entwickeln, die für jede Sportart individuell eine sichere Rückkehr zum Sport ermöglichen.
Wir brauchen Eure Hilfe!! Je mehr Personen (egal welchen Alters, egal welchen Niveaus) den Fragebogen ausfüllen, desto besser werden die Ergebnisse, um dann die Präventionsprogramme zu entwickeln.


» zur Umfrage

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner