Herren: 22er OlympiakaderBundestrainer Altenburg hat vor dem Valencia-Turnier den Kader verkleinert

Jugend-DM: Titel vergebenDeutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses beendet

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

"Rassismus nicht dulden!"Statement des Deutschen Hockey-Bundes zum Attentat in Hanau

····

Herren: 22er Olympiakader

Bundestrainer Altenburg hat vor dem Valencia-Turnier den Kader verkleinert

Nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der Champions Trophy hat das Trainerteam um Bundestrainer Valentin Altenburg den Olympiakader von 27 auf 22 Spieler verkleinert. Mit 20 Spielern bestreitet das Team nun das Sechs-Nationen-Turnier in Valencia, nach dem Altenburg am 4. Juli seine Nominierungsempfehlung für den DOSB abgeben will.

In Valencia trifft das deutsche Herrenteam vom 27. Juni bis 3. Juli auf Neuseeland, Spanien, sowie die Olympia-Vorrundengegner Argentinien, Indien und Irland. Zuvor trifft sich das 22-köpfige Team zu einem Trainingslehrgang vom 21. bis 25. Juni beim Wiesbadener THC. Dort finden zwar keine Länderspiele statt, aber drei öffentliche Trainingseinheiten für Fans (Mittwoch, 22.6., 10.00 bis 12.00 Uhr und 18.00 bis 20.00 Uhr, Freitag, 24.6., 16.00 bis 18.00 Uhr) sowie ein Medienfenster für Journalisten am 22. Juni ab 16 Uhr.
Das ERGO Masters 2016 vom 14. bis 17. Juli auf der Anlage des Deutschen Sportklub Düsseldorf mit Belgien, Großbritannien und den Niederlanden bestreiten die Honamas schließlich mit dem endgültig nominierten Rio-Kader als Generalprobe vor den Spielen.

Altenburg sagte nach der Champions Trophy: „Das ganze Team hat unter schwierigen Bedingungen ein ganz starkes Turnier gespielt. So kurz nach der intensiven Bundesliga-Endrunde war das läuferisch und mental gut. Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert und die letzte Halbzeit war unsere stärkste. Das freut mich sehr! Besonders hat mich beeindruckt, wie jeder einzelne auf die vielen Herausforderungen reagiert hat. Keiner hat irgendwelche Ausreden gesucht. Jeder mit angepackt. Das wird auch für Rio nötig sein und hat Lust auf mehr gemacht!"

Zur Nominierung ergänzte der Bundestrainer: „Anfang des Jahres habe ich den Jungs gesagt, dass am Ende richtig starke Spieler nicht nominiert werden. Das ist auf der einen Seite ein Qualitätsmerkmal unseres Kaders und auf der anderen Seite eine schwierige Situation für alle Jungs. Ich habe mich für 22 Spieler entschieden. Und damit nicht für Benedikt Fürk, Marco Miltkau, Jan-Philip Rabente, Constantin Staib und Pilt Arnold. Jeder in Hockey-Deutschland weiß um ihre Qualität auf und neben dem Platz."

Der 22er-Kader:
Jacobi, Nicolas - UHC Hamburg
Späck, Andreas - Mannheimer HC
Walter, Tobias - Harvestehuder THC
Butt, Linus - Crefelder HTC
Deecke, Oskar - Crefelder HTC
Fuchs, Florian - UHC Hamburg
Fürste, Moritz - UHC Hamburg
Gomoll, Jonas - Berliner HC
Grambusch, Mats - Rot-Weiss Köln
Grambusch, Tom - Rot-Weiss Köln
Häner, Martin - Berliner HC
Hauke, Tobias - Harvestehuder THC
Herzbruch, Timm - Uhlenhorst Mülheim
Korn, Oliver - UHC Hamburg
Müller, Mathias - Rot-Weiss Köln
Oruz, Timur - Rot-Weiss Köln
Rühr, Christopher - Rot-Weiss Köln
Trompertz, Moritz - Rot-Weiss Köln
Wellen, Niklas - Crefelder HTC
Wesley, Christopher - Nürnberger HTC
Windfeder, Lukas - Uhlenhorst Mülheim
Zwicker, Martin - Berliner HC

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner