Masters-WM: Es geht um Bronze!Die gute Serie der deutschen M50 endete im WM-Halbfinale

1. BL: Alster und HTHC mit RemisAlster-Herren vergeben Drei-Tore-Führung / 800 Zuschauer sehen Hamburger Lokalderby

DANAS: Olympiakader stehtDer Bundestrainer nominierte 24 Spielerinnen in den erweiterten Tokio-Kader

"Pro League exzellente Bühne"Die Entscheidung für drei Heimspielstandorte sei "die beste, die man hätte treffen können!"

····

Masters-WM: Es geht um Bronze!

Die gute Serie der deutschen M50 endete im WM-Halbfinale

Die gute Serie des deutschen M50-Mastersteams endete bei der WM im australischen Canberra im Halbfinale. Die Mannschaft von Coach Carsten Borstel hatte mit sechs angeschlagenen Spielern im Halbfinale gegen England keine wirkliche Chance, verlor mit 1:8 allerdings auch zu hoch. In der Anfangsphase hatte der Essener Thorsten Kier eine frühe Führung des Top-Favoriten noch ausgeglichen. Ein Eckentreffer zu Ende des ersten und ein Feldtor Mitte des zweiten Viertels brachten die einzige verlustpunktfreie Mannschaft des WM-Turniers dann zur Pause 3:1 in Führung. Ein Doppelschlag in den ersten 180 Sekunden nach der Pause warf die deutsche M50 schließlich aussichtslos zurück.

Nun folgt am morgigen Samstag im kleinen Finale das zweite Aufeinandertreffen mit Neuseeland, das sein Semifinale gegen Australien 1:2 verlor. Im ersten Gruppenspiel hatte die deutsche M50 gegen die "Kiwis" 0:2 verloren.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Reise-Partner

Pool-Partner