1.BL: Mülheim siegt im TopspielZimmermann fällt mit Armbruch aus / Köln mit überzeugendem Sieg in Berlin

1.BL: Torreicher SonnabendKöln und Mülheim schnüren "Siebenerpacks" / MHC-Damen gewinnen in München

2.BL: Fünf SpielabsagenCorona-bedingte Absagen für Partien der NHTC-Damen und SC80-Herren

Special Olympics World GamesDHB bewirbt sich mit Specialhockey als Demonstrationssportart für Berlin 2023

····

1.BL: Mülheim siegt im Topspiel

Zimmermann fällt mit Armbruch aus / Köln mit überzeugendem Sieg in Berlin

03.10.2020 - In der Herren-hockeyliga hat Titelverteidiger Uhlenhorst Mülheim am Samstag alle drei Punkte aus Mannheim entführt (Bild: Dirk Markgraf). Die Ruhrstädter nutzten dabei effektiv eine lange doppelte Unterzahl der Kurpfälzer aus. Da die Verfolger UHC (1:1 gegen HTHC) und Krefeld (0:1 gegen TSV Mannheim) Punkte ließen, ist der Vorsprung des THCU an der Spitze von Staffel A nun wieder auf sieben Punkte angewachsen. Im Rennen um den vierten Play-off-Rang hat Alster durch einen 3:1-Sieg über den GTHGC seinen Vorsprung auf den Lokalrivalen HTHC auf fünf Punkte ausgebaut - dieser hat aber noch zwei Spiele weniger auf dem Konto.
In Staffel B ist RW Köln an der Spitze unangefochten, auch weil man einen Tag nach der überraschenden Nachricht, dass Trainer André Henning kanadischer Nationalcoach für die Olympischen Spiele 2021 wird, beim starken Berliner HC mit 5:1 siegte. Polos Herren haben durch das 6:0 gegen Nürnberg den Rückstand auch den Staffel-Zweiten MHC auf einen Punkt schmelzen lassen.

In der Damen-Liga ist Rüsselsheim ein ganz wichtiger Dreier bei den Zehlendorfer Wespen gelungen. Durch den 3:2-Erfolg, und weil der BHC parallel zuhause 0:1 gegen den UHC verlor, ist der RRK in Staffel B nun bis auf zwei Zähler an den viertplatzierten Berliner HC herangekommen und hat zudem zwei Spiele weniger absolviert. Spannend bleibt es auch in den Spitzengruppen beider Staffeln. Während Düsseldorf spielfrei war, konnte der UHC durch seinen Sieg den Rückstand auf den Spitzenreiter auf drei Punkte verkleinern, bei einem weniger ausgetragenen Spiel. In Staffel A hat der MHC durch ein 0:0 gegen Schlusslicht Großflottbek zwei Zähler eingebüßt. Die Partie wurde durch den Armbruch von Nationalspielerin Sonja Zimmermann überschattet. RW Köln verkürzte den Rückstand auf den Staffelersten durch ein 2:0 zuhause gegen Mülheim auf sechs Punkte. Alster liegt nach dem 3:0 in München elf Zähler hinter dem MHC, der eine Partie mehr absolviert hat als die beiden Verfolger.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner