Hallen-WM 2021 in BelgienDie FIH verkündete Lüttich als Austragungsort der nächsten Hallen-WM (3.-7.2.2021)

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

DKMS: Online registrieren!Der langjährige Charity-Partner des DHB braucht in der Corona-Krise die Hockey-Unterstützung

Teammanager/in gesuchtDer DHB sucht ab sofort eine*n Teammanager*in auf Honorarbasis (m/w/d)

····

Die Hallen-WM 2021 findet in Belgien statt

Die FIH verkündete Lüttich als Austragungsort der nächsten Hallen-WM (3.-7.2.2021)

09.04.2020 - Der Welthockeyverband FIH hat verkündet, dass die sechste Auflage der Hallenhockey-Weltmeisterschaft vom Belgischen Hockeyverband organisiert wird. Die Hallen-WM der Damen und Herren findet vom 3. bis 7. Februar 2021 in der Provinz Lüttich in Belgien statt.

Bei der Prestigeveranstaltung treten zwölf Mannschaften sowohl bei den Herren als auch bei den Damen gegeneinander an, die alle das Ziel verfolgen, in die Fußstapfen der österreichischen Männer und der deutschen Frauen zu treten, die bei der Hallen-Weltmeisterschaft 2018 in Berlin zum Weltmeister gekrönt wurden.

Thierry Weil, CEO der FIH, sagte zu der Entscheidung: "Mit seiner Schnelligkeit, Intensität und Spannung ist Hallenhockey eine wichtige und beliebte Form unseres Sports, und ich freue mich sehr auf die sechste Ausgabe der Hallenhockey-Weltmeisterschaft in Belgien. Ich möchte dem Königlichen Belgischen Hockeyverband aufrichtig dafür danken, dass er sich bereit erklärt hat, diese fantastische Veranstaltung auszurichten, die mit Sicherheit ein großer Erfolg für alle Beteiligten sein wird, einschließlich der 24 Mannschaften aus der ganzen Welt, die teilnehmen werden. Es verspricht eine wirklich wunderbare Gelegenheit für alle Fans unseres Sports zu werden!"

In Partnerschaft mit der Provinz Lüttich wird diese Weltklasseveranstaltung in der Lütticher Country Hall, dem Sitz des Liège Basketball-Club und Veranstaltungsstätte zahlreicher anderer großer Sport-, Musik- und Unterhaltungsveranstaltungen stattfinden. Die Unterstützung der Provinz Lüttich werde für den Erfolg dieser Veranstaltung von großer Bedeutung sein, ebenso wie die Nähe zu den Hallenhockey-Nationen Deutschland und Niederlande, heißt es in der Mitteilung der FIH.

Der Königliche Belgische Hockeyverband (RBHA) brachte seine Freude über die Entscheidung zum Ausdruck und möchte nach der erfolgreichen Organisation der Hallen-EM 2018 in Antwerpen die nächste Stufe ersteigen. "Ich freue mich sehr, dass wir die Chance erhalten haben, die prestigeträchtige Hallenhockey-Weltmeisterschaft zu organisieren, und ich bin sicher, dass wir eine Veranstaltung von höchster Qualität durchführen können", sagte RBHA-Präsident Marc Coudron und drückte sowohl seine Dankbarkeit als auch seine Begeisterung darüber aus, zum ersten Mal in der Geschichte seines Nationalverbandes eine Weltmeisterschaft zu organisieren. 

FIH Hallenhockey-Weltmeisterschaft 2021 - Qualifizierte Mannschaften

Männer
1. Belgien (Gastgeber)
2. Deutschland (Europameister)
3. Österreich (Europa-Quote)
4. Niederlande (Europa-Quote)
5. Russland (Europa-Quote)
6. Tschechische Republik (Europa-Quote)
7. Neuseeland (Ozeanien-Quote - Champion TBC)
8. Australien (Ozeanien-Quote - Champion TBC)
9. Iran (Asienmeister)
10. Kasachstan (Asienquote)
11. Afrikameister (TBC)
12. Pan-Am-Champion (TBC)
 
Frauen
1. Belgien (Gastgeber)
2. Belarus (Europameister)
3. Niederlande (Europa-Quote)
4. Tschechische Republik (Europa-Quote)
5. Deutschland (Europa-Quote)
6. Ukraine (Europa-Quote)
7. Österreich (Europa-Quote)
8. Neuseeland (Ozeanien-Quote - Champion TBC)
9. Australien (Ozeanien-Quote - Champion TBC)
10. Kasachstan (Asienmeister)
11. Afrikameister (TBC)
12. Pan-Am-Champion (TBC)

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner