Masters: Briten überraschenDie Niederlande haben beim ERGO Masters in Düsseldorf überraschend deutlich mit 0:3 gegen Großbritannien verloren.

Lorenz: „Fette Rechnung offen“Die Olympia-Bronzegewinnerin über ihre Metamophose auf dem Platz und das EM-Halbfinale

Auf die Waffel - Folge 8EM-Kampagne von DHB-Partner real - Doppel-Interview mit den Bundestrainern, Folge 1

„DHB goes WhatsApp!“Hol Dir Deine Hockey-Infos maßgeschneidert auf Dein Handy / Pilotprojekt startet zur EM

····

Masters: Briten überraschen

Die Niederlande haben beim ERGO Masters in Düsseldorf überraschend deutlich mit 0:3 gegen Großbritannien verloren.

Die Niederlande haben beim ERGO Masters in Düsseldorf überraschend deutlich ihr zweites Spiel verloren. Gegen das Team aus Großbritannien, dass schon am Donnerstag dem deutschen Team ein Unentschieden abgerungen hatte, unterlag der amtierende Europameister nicht unverdient mit 0:3 (0:1).

Die Zuschauer sahen eine Partie, in der beide Teams versuchten, schnell nach vorn zu spielen. Die Niederländer hatten die bessere Spielanlage, bestimmten das Geschehen auch über weite Phasen und hatten mehr Kreisszenen. Doch die Briten hielten mit viel Engagement dagegen, kamen aus einer sehr guten Defensive heraus immer wieder gefährlich an und in den Oranje-Schusskreis. Und so gelang Sam Ward in der 12. Minute mit einem Konter ein wenig überraschend – aber auch nicht unverdient – die Führung für Großbritannien.

Die Niederländer drückten zu Beginn der zweiten Hälfte gleich wieder auf den Ausgleich, vergaben allerdings auch einige gute Chancen, wie zum Beispiel die erste Ecke des Spiels. In Überzahl – nach Gelber Karte für Robbert Kemperman – bekamen die Briten mehr Zugriff auf das Spiel und legten durch einen Stecher von Sam Ward den zweiten Treffer nach. Coach Max Caldas nahm den Torhüter für einen zusätzlichen Feldspieler vom Platz, um den Druck weiter zu erhöhen. Doch stattdessen brachte Ashley Jackson den vom Kreisrand vor das nahezu unbewachte Tor, wo Henry Weir noch dran war und sich in die Torschützenliste eintrug. Die Briten ließen danach nicht mehr viel zu, hatten auf der anderen Seite durch Brogdon, Mantell und Martin sogar Chancen, noch zu erhöhen.

Tore:
1:0 Sam Ward (12.)
-----------------
2:0 Sam Ward (43.)
3:0 Henry Weir (48.)

Strafecken:
GBR --- / NED 1 (kein Tor)

Grüne Karten:
Mark Gleghorne (23.), Sam Ward (43.) / Billy Bakker (25.)

Gelbe Karte:
--- / Robbert Kemperman (38.)

Zuschauer: 1200

Schiedsrichter:
Javed Shaikh (IND) / Sebastien Duterme (BEL)

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner