Reinhold Borgmann gestorbenDer ehemalige DHB-Generalsekretär starb bereits am 21. Dezember

EHF: Webinar mit JanneAm Montag, 17. August, ab 9 Uhr via Zoom / Bitte vorher registrieren

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

"Leadership is a mindset"Danas-Kapitänin Janne Müller-Wieland im Interview mit dem Olympic Channel des IOC

····

Reinhold Borgmann gestorben

Der ehemalige DHB-Generalsekretär starb bereits am 21. Dezember

26.12.2016 - Am Mittwoch, den 21. Dezember 2016, verstarb der ehemalige DHB-Generalsekretär und Mitbegründer der Dortmunder Hockey-Gesellschaft, Reinhold Borgmann, im Alter von 83 Jahren nach langer Krankheit. Von 1975 bis zu seinem Ruhestand war Borgmann Generalsekretär des Deutschen Hockey-Bundes. Schon bei den Olympischen Spielen in München 1972, Montreal 1976, Los Angeles 1984, Seoul 1988 und Barcelona 1992 wurde Borgmann in verschiedenen Positionen eingesetzt. So leitete er in München das Hockey-Pressezentrum, in Montreal wurde er ins Pressekomitee der FIH aufgenommen und bei den übrigen Olympischen Spielen wurde er als Judge (Kampfrichter) eingesetzt. Borgmann erhielt verschiedene Auszeichnungen, so die Ehrenplakette des polnischen Verbandes, den President Award des FIH und die goldene Ehrennadel des DHB.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner