2:1 vs. ARG im letzten TestOlympia-Vorbereitungslehrgang in Valencia: Wellen und Staib treffen zu deutschen Erfolg

Juniorinnen-WM: Feld ergänztArgentinien und Irland nehmen statt Neuseeland und Australien in Südafrika teil

Hallen-EM: Reservierungsstopp12. bis 16 Januar in Hamburg: Keine Reservierung für Final-Wochenende mehr möglich

Polygras Magic Skill AwardConstantins Staibs grandioses Durch-die-Beine-Tor steht mit zur Wahl

····

Olympia-Vorbereitung: 2:1-Sieg vs. ARG im letzten Test

Olympia-Vorbereitungslehrgang in Valencia: Wellen und Staib treffen zu deutschen Erfolg

02.07.2021 - Die deutschen Hockey-Herren haben den letzten Olympia-Vorbereitungslehrgang in Valencia erfolgreich abgeschlossen. Nach zwei Siegen gegen Gastgeber Spanien (6:2/3:2) gewann das Team von Bundestrainer Kais al Saadi am Freitagabend gegen Olympiasieger Argentinien mit 2:1 (1:1). Die DHB-Auswahl lag nach einer Strafecke zurück, drehte das Match aber kurz vor und nach der Pause durch Tore von Niklas Wellen und Constantin Staib. Danach hätte es auch noch höher für die Honamas ausgehen können, deren nächstes Pflichtspiel nun das Olympia-Auftaktmatch am 24. Juli gegen Kanada ist.

Bundestrainer Kais al Saadi: „Das war zum Abschluss unseres Lehrgangs und auch unserer gesamten Vorbereitungsreise nochmal ein Spiel mit spannendem Verlauf. Argentiniens Spiel ist darauf angelegt, einem durch Kompromisslosigkeit und Härte die Spielfreude zu nehmen. Das hat uns beschäftigt und durchaus Sans ins Getriebe gebracht. In der Halbzeit haben wir gesagt, dass die Entscheidung, ob das ein cooles Spiel wird, ausschließlich an uns liegt. Und das haben die Jungs dann extrem gut umgesetzt, sich gegenseitig unterstützt und nicht aufgehört stark zu verteidigen. Lediglich in der Chancenverwertung waren wir etwas glücklos, hätten über Ecken und Chancen sonst noch ein paar Tore nachlegen können. Damit haben wir das Spiel gewonnen und auch erneut das Test-Penaltyschießen klar für uns entschieden.“
Kapitän Tobias Hauke: „Das war nach einer sehr anstrengenden Lehrgangswoche ein würdiger Abschlusstest gegen griffige und emotionale Argentinier. Den haben wir gut bestanden und uns auch wenig beeindrucken lassen. Vor allem in der zweiten Halbzeit hatten wir sehr viel Kontrolle über das Match und viele Kreisszenen kreiert. Jetzt gibt es eine kurze Ruhepause und dann freuen wir uns enorm auf das absolute Highlight in Tokio.“

Nach einem Abtasten beider Teams konnte das deutsche Team in der 5. Minute eine Strafecke erarbeiten, die aber vom Keeper der Argentinier gut pariert wurde. Das erste Viertel bleib recht ausgeglichen. Argentinien hatte kurz vor der Viertelpause eine Ecke und eine Wiederholungsecke, die Jose Tolini zur 1:0-Führung nutzte (15.).

Christopher Rühr hatte eine Großchance zum Ausgleich zu Beginn des zweiten Viertels, was aus einem hohen Pressing der Honamas resultierte. Das DHB-Team erarbeitete sich nun mehr Chancen als im ersten Viertel, musste aber bis zur 23. Minute warten, ehe Florian Fuchs über die Grundlinie ging und Niklas Wellen anspielte, der zum 1:1 (23.) einblocken konnte. Danach wieder ein eher umkämpftes Match, das auch von viel Härte geprägt war. Beide Teams überstanden Unterzahlphasen nach Grünen Karten.

Die DHB-Auswahl hatte sich in der Pause aber einiges vorgenommen. Das zeigte sich früh im dritten Viertel, als Constantin Staib einem Spanier, der im eigenen Kreis klären wollte, die Kugel stahl und aus kurzer Distanz den Führungstreffer markierte. Die Deutschen ließen die Südamerikaner nun kaum noch zur Entfaltung kommen, zogen immer wieder ein Powerplay auf, versäumten aber, den Spielstand frühzeitig deutlicher zu gestalten.

Argentinien wollte sich nicht so einfach geschlagen geben, schaffte es seinerseits ein Powerplay aufzuziehen, aus dem eine Ecke zu Beginn des Schlussviertels entstand, die Rühr aber stark ablief. Es gab auf beiden Seiten noch ein paar sehenswerte Konter, die am Ergebnis allerdings nichts mehr änderten. (Foto: worldsportpics.com)

Tore:
1:0    Jose Tolini (KE, 15.)
---
1:1    Niklas Wellen (23.)
------
1:2    Constantin Staib (33.)
---
-

Ecken:
ARG 2 (1 Tor) / GER 5 (kein Tor)

Premium-Partner

 

 

 

 

Pool-Partner

Pool-Partner