BL: Alster-Herren kletternDie Herren des Club an der Alster bringen sich langsam in Schlagdistanz zu Playoff-Plätzen.

Lorenz: „Fette Rechnung offen“Die Olympia-Bronzegewinnerin über ihre Metamophose auf dem Platz und das EM-Halbfinale

Auf die Waffel - Folge 7Die HONAMAS Lukas Windfeder und Malte Hellwig bei ihrer Waffelchallenge

„DHB goes WhatsApp!“Hol Dir Deine Hockey-Infos maßgeschneidert auf Dein Handy / Pilotprojekt startet zur EM

····

hockeyliga: Alster-Herren unterstreichen Aufwärtstrend

Die Herren des Club an der Alster bringen sich langsam in Schlagdistanz zu Playoff-Plätzen.

23.04.2017 - Die Herren des Club an der Alster schleichen sich in der Rückrunde fast heimlich weiter in die Nähe der Topteams. Nach dem dritten Sieg in Folge am Sonntag gegen TuS Lichterfelde (8:1) beträgt der Rückstand des nun Sechsten auf einen Playoff-Platz nur noch fünf Punkte. An der Spitze bleibt der Harvestehuder THC nach einem etwas glücklichen Heimsieg gegen den Berliner HC (3:2) erster Verfolger von Liga-Primus Rot-Weiss Köln, profitierte dabei aber auch vom Unentschieden im Verfolger-Duell zwischen Mülheim und Mannheimer HC, mit dem die Mannen von der Ruhr den Endrunden-Gastgeber weiter auf Distanz halten.

Bei den Damen haben sich die Top-Fünf der Liga am Sonntag keine Blöße gegeben und ihre Partie jeweils mit mehr oder weniger Mühe gewinnen können. Dahinter wird es im schon abgeschlagenen Tabellenmittelfeld schon wieder eng, denn Großflottbek zog nach seinem Sieg gegen TuS Lichterfelde nach Punkten mit dem Sechsten Mülheim und dem Siebten München gleich. Weiter in der Mini-Krise steckt der Harvestehuder THC, der auch am Sonntag beim Tabellenführer nichts holen konnte und so in der Rückrunde weiter erst einen Zähler auf der Habenseite vorweisen kann.

>> Zur Bundesliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner