Qualifier: "Goldmädels" vor OrtTrefft die Olympiasiegerinnen von 2004 zum "Meet & Greet" / Matthias Killing ist der Stadionsprecher

1. BL: Alster und HTHC mit RemisAlster-Herren vergeben Drei-Tore-Führung / 800 Zuschauer sehen Hamburger Lokalderby

DANAS: Olympiakader stehtDer Bundestrainer nominierte 24 Spielerinnen in den erweiterten Tokio-Kader

"Pro League exzellente Bühne"Die Entscheidung für drei Heimspielstandorte sei "die beste, die man hätte treffen können!"

····

Qualifier: Die Gold-Mädels feiern 15-jähriges Jubiläum

Trefft die Olympiasiegerinnen von 2004 zum "Meet & Greet" / Matthias Killing ist der Stadionsprecher

27.10.2019 - Die Spiele um die Olympia-Qualifikation der Damen und Herren am 2./3. November sind die wichtigsten im zu Ende gehenden Olympia-Zyklus. Am nächsten Wochenende entscheidet sich ob die DHB-Damen und -Herren 2020 in Tokio dabei sind. Doch die zwei Spieltage gegen Italiens Damen und Österreichs Herren locken auch viele ehemalige Titel- und Medaillengewinner aus dem Hockeysport in den SparkassenPark. So feiern die „Gold-Mädels von Athen 2004“ dort das 15-jährige Jubiläum ihres Olympiasiegs und wollen dabei natürlich auch als Glücksbringer für die beiden aktuellen Nationalteams dienen.

Am 26. August 2004 besiegten die damals als „Wundertüten“ titulierten DHB-Damen unter Bundestrainer Markus Weise im Finale von Athen die Niederlande mit 2:1. Mit dabei waren damals Tina Bachmann, Caroline Casaretto, Nadine Ernsting-Krienke, Franziska Löwe (geb. Gude), Mandy Haase, Natascha Keller, Denise Rutschmann (geb. Klecker), Anke Kühne (geb. Kühn), Badri Latif, Heike Wedekind (geb. Lätzsch), Sonja Dittbrenner (geb. Lehmann), Silke Müller, Fanny Cilahr (geb. Rinne), Marion Rodewald, Louisa Keller (geb. Walter) und Julia Zwehl.
Viele von ihnen sind am Samstag, 2. November, für ein „Meet & Greet“ im Stadion und bringen auch ein paar echte Goldmedaillen zum Anschauen und Anfassen mit. Auch der damalige „Gold-Reporter“ des ZDF, René Hiepen, wird im Stadion sein. Der 53-Jährige wurde 2004 für seine emotionale Kommentierung des Olympiasiegs mit dem „Herbert Award“, dem Deutschen Sportjournalistenpreis, ausgezeichnet.

TV-Moderator Matthias Killing sorgt für Stimmung im Stadion

Als Stadionsprecher wird Matthias Killing die vier wichtigen Spiele im Sparkassen-Park Mönchenglad-bach begleiten. Der populäre SAT1-Mode-rator (u.a. „ran“ und „SAT1 Frühstücks-fernsehen) kennt sich im Hockeysport bestens aus, war zuletzt 2018 die Stimme der spektakulären Hallenhockey-WM in der Berliner Max-Schmeling-Halle und ist – in kongenialer Partnerschaft mit DJ Tim Scheiböck – ein Garant für beste Stimmung auf den Zuschauerrängen. Killing hatte die Hockeyfans schon Mitte Oktober über die Sozialen Medien aufgefordert: „Wenn die Hockeydamen und -herren in meiner Heimat Nordrhein-Westfalen um die Olympiatickets kämpfen, brauchen wir Euch, um sie bei diesen ganz entscheidenden Partien zu unterstützen. Kommt vorbei und helft mit!“

Schnuppertraining mit den Jugend-Nationalteams

Ein besonderes Angebot machen die Jugend-Nationalmannschaften am Samstag im HockeyPark. Sie laden am Rande der Qualifier-Spiele zu einem Schnuppertraining auf den Trainingsplatz direkt neben dem Stadion. Es lohnt sich also für junge Besucher, in Trainingszeug und mit Schläger zu kommen. Der Start der Schnupper-Trainings wird im Stadion jeweils laut durchgesagt, damit es niemand verpasst. Das Stadion ist an beiden Tagen jeweils 90 Minuten vor Anpfiff des ersten Spiels für die Zuschauer geöffnet, also am Samstag, 2. November, ab 14.30 Uhr und am Sonntag, 3. November, ab 12.30 Uhr.
Für Kinder, die noch nicht selbst sportlich ins Geschehen eingreifen wollen, wird – der Jahreszeit angemessen, ein Angebot zum Laternebasteln gemacht. Attraktiv ausgestattete Messestände von DHB-Partner real sowie der Hockey-Marke Osaka sind ebenfalls vor Ort zu besuchen. Dazu gibt es natürlich das bewährte gastronomische Angebot des SparkassenParks Mönchengladbach.

Hockey-Party am Samstagabend beim Gladbacher HTC

Der Gladbacher HTC veranstaltet am Samstag, 2. November, nach dem ersten Qualifier-Spieltag (Start ca. gegen 21.30) eine Hockeyparty für die Fans und Anhang im Clubhaus des GHTC (An den Holter Sportstätten 11). Der Eintritt kostet 5 Euro pro Person.

Der Spielplan sieht für das Qualifier-Wochenende so aus:

Samstag, 2. November
16.00 Uhr Damen: Deutschland – Italien
18.30 Uhr Herren: Deutschland – Österreich

Sonntag, 3. November
14.00 Uhr Damen: Deutschland – Italien
16.30 Uhr Herren: Deutschland – Österreich

Sollten die Teams nach den zwei Partien punkt- und torgleich sein, entscheidet direkt im Anschluss an die zweite Partie ein Penalty- Shootout über die Olympia-Qualifikation.

Eintrittspreise zwischen 8 und 25 Euro

Schauplatz dieser „wichtigsten Spiele“ vor Olympia 2020 ist das nationale Hockeystadion, der Mönchengladbacher Sparkassenpark mit seinen 9.000 Sitzplätzen, in dem die Hockeyherren schon ihren historischen Sieg bei der Heim-WM 2006 feierten.
Dauerkarten für alle vier Spiele gibt es für 25 Euro (ermäßigt 12 Euro). Die Tageskarte, die sowohl für das Damen- als auch für das Herrenspiel gilt, kostet 15 Euro (ermäßigt 8 Euro). Lasst Euch diese dramatische Entscheidung um die Olympia-Qualifikation nicht entgehen und tragt die DHB-Teams mit Eurer Unterstützung nach Tokio!

Hier gibt es die Tickets: » zum Vorverkauf

» zur Sonderseite des Olympic Qualifiers

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Reise-Partner

Pool-Partner