Klarer Sieg nach langer Pause12:0 im ersten DPJW-Länderspiel / Geburtstagkind eröffnet den Torreigen

U19: DHB-Teams holen EM-Titel!Schwabe und Struthoff MVPs, Frerichs und Strauss mit Torjägerkanone, Danneberg bester Goalie

Hochwasser trifft Sport hartAufruf zur Hilfe und Spenden: Massive Schäden durch das schlimme Hochwasser im Westen

Die neue Kollektion ist da!Honamas- und Danas-Kollektion ist ab sofort im Reece-Onlineshop erhältlich

····

Klarer Sieg nach langer Pause

12:0 im ersten DPJW-Länderspiel / Geburtstagkind eröffnet den Torreigen

15.06.2021 - Nach zweijähriger Abstinenz freuten sich die deutschen U19-Mädchen, endlich mal wieder Länderspiele bestreiten zu dürfen. Zum Auftakt des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes gab es am Dienstag in Machern auf der Anlage des SV Tresenwald ein 12:0 (6:0) über die polnischen Gäste. Viel wichtiger als das Ergebnis ist für Bundestrainer Sven Lindemann zum Auftakt der EM-Vorbereitung, dass seine Schützlinge sich in der Teamformation finden können. Am Mittwoch (11.00 Uhr) und Donnerstag (19.00 Uhr) stehen zwei weitere Partien auf dem Programm.

Die athletische und technische Überlegenheit der deutschen Spielerinnen, die überwiegend schon Stammkräfte in Bundesligamannschaften sind, war gegen eine reine U18-Mannschaft Polens von Beginn an deutlich. Entsprechend einseitig entwickelte sich der Spielverlauf. Dennoch konnte der unterlegene Gast zeitweise über längere Phasen seinen Kasten sauber halten, weil sich die DHB-Auswahl zum Leidwesen ihres Trainers das Leben manchmal selber schwer machte.
Geburtstagskind Isabella Schmidt (wurde am Dienstag 18 Jahre alt) eröffnete nach neun Minuten den Torreigen, den Michaela Wienert nach 58 Minuten mit dem 12:0 abschloss. Erfolgreichste Torschützin war mit vier Treffern Sara Strauss vom deutschen Meister Düsseldorfer HC. War DHB-Torhüterin Chiara Vischer im Spiel quasi beschäftigungslos, so konnte sie sich im anschließenden Übungs-Shoot-out auszeichnen, wo sie alle fünf polnischen Versuche unschädlich machte, derweil alle fünf deutschen Schützinnen trafen.
„Wir müssen unsere technische Überlegenheit noch besser ausspielen, uns im gegnerischen Kreis besser postieren und in manchen Situationen auch sauberer verteidigen“, hat Sven Lindemann für die weiteren Partien, völlig unabhängig vom Spielstand, Arbeitsaufträge an seine Schützlinge verteilt.
Beim SV Tresenwald, wo die Delegationen seit Montag zu Gast sind, fühlen sich alle pudelwohl. „Uns wird hier jeder Wunsch von den Augen abgelesen“, beschreibt DHB-Teammamangerin Michaela Scheibe die aufmerksamen sächsischen Gastgeber.

Tore:
1:0 Isabella Schmidt (9.)
2:0 Sara Strauss (13.)
---
3:0 Isabella Schmidt (24.)
4:0 Marie Fischer (25.)
5:0 Lena Frerichs (E, 26.)
6:0 Sara Strauss (27.)
------
7:0 Lisa Mayerhöfer (42.)
8:0 Sophie Prumbaum (43.)
9:0 Sara Strauss (44.)
---
10:0 Sophie Prumbaum (53.)
11:0 Sara Strauss (55.)
12:0 Michaela Wienert (58.)

E: 7 (1) / 1 (0)  

SR: Anna Lippmann, Luis Merker

Premium-Partner

 

 

 

 

Pool-Partner

Pool-Partner