Werne - ein Fest der Generationen und NationenDas "Hockeyfest in Rot und Gelb" des neuen Clubs Hockey United Werne kam sehr gut an

Lorenz: „Fette Rechnung offen“Die Olympia-Bronzegewinnerin über ihre Metamophose auf dem Platz und das EM-Halbfinale

Auf die Waffel - Folge 8EM-Kampagne von DHB-Partner real - Doppel-Interview mit den Bundestrainern, Folge 1

„DHB goes WhatsApp!“Hol Dir Deine Hockey-Infos maßgeschneidert auf Dein Handy / Pilotprojekt startet zur EM

····

Werne - ein Fest der Generationen und Nationen

Das "Hockeyfest in Rot und Gelb" des neuen Clubs Hockey United Werne kam sehr gut an

17.10.2018 - "Das ist Wahnsinn. Einfach unglaublich!", war Toni Tuklan begeistert. Das "Hockeyfest in Rot und Gelb", zu dem Hockey United Werne in die Linderthalle eingeladen hatte, übertraf alle Erwartungen. Der Musiker und DJ aus Afrika, gleichzeitig Integrationsbeauftragter der Stadt Werne, ehrte rund 30 Mädchen und Jungen mit dem DHB-Hockeyabzeichen für Kinder und sah anschließend im Einlagespiel einen 7:2-Erfolg einer "Weltauswahl" über die tapfer kämpfenden Gastgeber.

Es war ein Fest der Generationen und Nationen - vereint in Rot und Gelb, den Vereinsfarben von Hockey United Werne. "Wir müssen lernen, alle besser miteinander umzugehen. So wie hier sollte es überall laufen. Tolle Veranstaltung, die das Zeug dazu hat, ein Mega-Event zu werden", hob Toni Tuklan den Integrationsgedanken des Hockeyfestes hervor.

Beim abschließenden Erwachsenen-Spiel saßen syrische oder irakische Familien neben deutschen Fans von Hockey United Werne. Zuvor waren die Akteure mit den in Rot und Gelb gekleideten Kindern in die Halle eingelaufen. Über hundert Luftballons sorgten auf der gut gefüllten Tribüne für ein stimmungsvolles Bild. Die "Weltauswahl", gespickt mit Ehemaligen wie Markus Hagemeier, Christian Klaes, Hendrik Grotefels, Patrick Schnieder (beide SSC Lünen) und den Hockeydamen Katja Altenau und Yamna Sahli, dominierte die Partie und setzte sich klar durch. Für United trafen Patrick Bremer und Souleymane Balde.

Michael Knox, erfahrener Hockeykenner und Coach von Hockey United, moderierte die Veranstaltung und erklärte dabei auch die verschiedenen Hockeyregeln. Denn die meisten der rund 100 Zuschauer sahen zum ersten Mal ein Hockeyspiel.

Zu Beginn standen aber klar die Kleinen im Mittelpunkt. Angeleitet von Katja Altenau, Yamna Sahli, Christian Karrasch, Bernd Temme und Christian Klaes absolvierten die Mädchen und Jungen mit großer Begeisterung das Hockeyabzeichen für Kinder des DHB. Dazu mussten sie den Ball auf den Schläger jonglieren, dribbeln, passen und schießen. Erst gab es Punkte für jede erledigte Aufgabe, zur Belohnung dann Medaillen, Urkunden und Armbänder mit der Aufschrift "Hockeyheld". Toni Tuklan und Philipp Gärtner (Volksbank Kamen-Werne) nahmen die Siegerehrung vor.

“Kinder, die das Hockeyfieber jetzt gepackt hat, erhalten demnächst eine Einladung von der Hockeyabteilung des TV Werne zu ein paar Schnupperstunden", erläuterte André Wagner, Vorsitzender von Hockey United Werne, die Absprache mit TV-Jugendwart Bernd Heimann. "Bei Hockey United steht Integration an erster Stelle. Die Herren-Mannschaft ist in kürzester Zeit zu einer Einheit geworden. Die Gemeinschaft ist wunderbar. Dieses Hockeyfest wird mir ganz besonders in Erinnerung bleiben.”

Hockey United Werne e.V. bedankt sich herzlich für die Unterstützung bei der Volksbank Kamen-Werne eG, Innogy, Sporthaus Werne, Trauminsel und bei allen Helferinnen und Helfern!

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner