Masters-Teams starten ins WM JahrVorbereitungslehrgang in Mannheim

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

Mit 25.000 Euro zur EM!Gründerinnen des Specialhockey-Team Germany gewannen bei der Generali-Partnerstory des Jahres

Mit Abstand bestes TrainingDie Serie ist zurück aus der Sommerpause / Start mit Claas Henkel als Interviewgast

····

Masters-Teams starten ins WM Jahr

Vorbereitungslehrgang in Mannheim

20.01.2020 - Unsere Masters-Teams sind mit einem Vorbereitungslehrgang ins WM Jahr gestartet. Unsere M45 und M55 traf sich am Wochenende in Mannheim zur Vorbereitung auf die WM in Kapstadt im September.


M45 

Von Samstag bis Sonntag (18./19.01.2020) hatte Coach Carsten Borstel zur ersten zentralen Vorbereitung für die WM der Masters 45 in die Traglufthalle des Mannheimer HC gerufen. Das durch den Jahrgangswechsel veränderte Team hatte damit die erste Gelegenheit, sich untereinander zu finden und Weichen für das WM-Jahr zu stellen. Mit 20 Spielern aus dem gesamten Bundesgebiet stand neben der Gewöhnung an das Feld insbesondere die erste taktische Schulung an: schnelles Passen, viele Seitenwechsel und Passgenauigkeit waren gefordert.

Neu ins Team stießen die jungen 1975er Spieler Holger Gröning und Ralf Jeuck, die sich gut integrierten. Die Keeper Markus Weber, Niels Steller und Teamkapitän Till Sörensen, zeigten sich in guter Verfassung und wurden vom Team gut auf die kommenden Herausforderungen eingestellt. Von Einheit zu Einheit wurde allein im schnellen Zusammenspiel das Potenzial der Mannschaft erkennbar. Coach Borstel zeigt sich zufrieden mit der Maßnahme: „Keiner hat sich verletzt, alle haben sich sehr engagiert. Wir haben einen guten Kader – das kann ein richtiges gutes Jahr werden.“ Zwischenzeitlich hatte eine Schrecksekunde das Team erfasst: Andreas Boltz knickte bei einem Schrubber um, doch blieben Bänder und Knochen heil.


M55

Dreißig motivierte Spieler der Ü-55-Hockey-Nationalmannschaft und ein leidenschaftlicher Trainer starteten im 18./19. Januar in Mannheim die neue Feldsaison. In den vier intensiven Einheiten, die von den Akteuren vor allem körperlich zu diesem sehr frühen Zeitpunkt einiges abverlangten, wurden bereits sehr wertvolle Erkenntnisse gewonnen.

Trainer Horst Ruoss war zum einen mit vielen Ansätzen seiner Spieler bereits sehr zufrieden, zum anderen wies der langjährige und sehr erfolgreiche Bundesliga- und Nationaltrainer immer wieder drauf hin, dass die Athletik am Ende bei dem großen Saisonziel, die WM im September in Kapstadt, eine erhebliche Rolle spielen wird, wenn es um die Medaillen geht. Umso bedeutender und wertvoller war diese sehr frühe Standortbestimmung, die auf dem überdachten Kunstrasenplatz des Mannheimer HC für das ambitionierte Team erfreulicherweise stattfinden konnte. An beiden Tagen wurde neben den hockeyspezifischen relevanten Schwerpunkten zudem das Fundament für einen tragenden und wirkungsvollen Teamspirit für das Unternehmen „Kapstadt“ gelegt. Bei aller Motivation und bei allem Engagement erwies sich das in dieser Besetzung noch nie zuvor agierende Team als außerordentlich kameradschaftlich und respektvoll. Die Ü-55-Hockey-Nationalmannschaft der Herren startet als Weltranglistenerster in die neue Saison. Natürlich will die Mannschaft mit ihrem positiven Ehrgeiz im September in Südafrika in den Medaillenrängen landen und am liebsten ganz vorne. Doch die Konkurrenz ist stark, insofern sind zahlreiche weitere Maßnahmen bereits im ersten Halbjahr geplant. Die Basis ist gelegt, die sympathische Truppe kann sich nun sportlich entwickeln. Trainer Horst Ruoss und seine erfahrenen Spieler freuen sich darauf. Zufrieden und dankbar blickt das Team zurück auf diese erste Einheit sowie inspiriert, gespannt und offen zugleich nach vorne, um im September auf den Punkt topfit und äußerst wettbewerbsfähig zu sein.  

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner