Damen: Starker Auftritt vs. ARGDamen-Olympiakader 1:1 im ersten von drei Spielen gegen die Las Leonas

EHF: Webinar mit JanneAm Montag, 17. August, ab 9 Uhr via Zoom / Bitte vorher registrieren

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

"Leadership is a mindset"Danas-Kapitänin Janne Müller-Wieland im Interview mit dem Olympic Channel des IOC

····

Damen: Starker Auftritt vs. ARG

Damen-Olympiakader 1:1 im ersten von drei Spielen gegen die Las Leonas

Der deutsche Damen-Olympiakader hat das erste von drei vorolympischen Testspielen in Köln gegen den Weltranglistenzweiten Argentinien 1:1-Unentschieden bestritten. Dabei hatten die Deutschen nach einem Tor von Eileen Hoffmann vor der Pause und einem Treffer von Eckenspezialistin Noel Barrionuevo nach dem Wechsel, das Siegtor in der Schlussphase durchaus auf dem Schläger. Am Dienstag um 17 Uhr bei RW Köln (Olympiaweg) sowie Mittwoch um 11 Uhr erneut bei SW Köln (Kuhweg) finden die weiteren Duelle statt.
Co-Trainer André Henning: „Das war ein ordentliches bis gutes Spiel unseres Teams – mit einem verpassten Sieg! Wir waren das bessere Team heute, haben das Match auch bestimmt. Der Platz war etwas schwierig bei den Ecken, sonst hätten wir daraus vielleicht auch Mal Kapital schlagen können. Auch beim Pressing der Argentinierinnen haben sich die Mädels klug verhalten, haben die gefährlichen Stürmerinnen mit einem variablen Mix aus defensivem Raumpressing und tiefer Manndeckung vom Kreis ferngehalten. Im Fazit stimmten die Ansätze, das Ergebnis heute aber eben nicht – was auch die Mädels selbst so sehen! Aber die Mannschaftsentwicklung ist top!“

Bei unangenehmer Kälte und strömendem Regen entwickelte sich in der Anfangsphase ein Spiel, das eher im Mittelfeld stattfand. Beide Teams fanden noch nicht den Schlüssel, um die gegnerischen Abwehrreihen in Probleme zu bringen. Das DHB-Team erarbeitete sich nach einer Viertelstunde die erste Ecke, die zwar verstoppt wurde, aber von Nina Hasselmann im Nachschuss noch gefährlich aufs Tor gebracht werden konnte. Argentinien erstmals in der 22. Minute gefährlich, als Delfina Merino flankte und Maria Granatto die Kugel am Tor von Yvonne Frank vorbei stach.
Dann wieder eine Ecke für das DHB-Team nach Foul an Hoffmann, die den Ball abgefangen hatte, aber erneut wurde der Ball verstoppt. Hasselmann stoppte auf der anderen Seite die gefährliche Merino stark im Konter (26.). Zwei Minuten später zog Jana Teschke durch die Mitte, bediente Luisa Steindor, deren Schuss Eileen Hoffmann zum Führungstreffer ins Tor stach (28.).
Argentinien hatte erst nach der Pause in der 34. Minute seine erste Ecke, die aber deutlich über das Tor ging. Doch vier Minuten später wurde bei der zweiten Standardsituation der „Las Leonas“ der Schlenzer von Spezialistin Noel Barrionuevo von einem deutschen Schläger unhaltbar für Frank unter die Latte zum 1:1 (38.) abgefälscht. Das DHB-Team wenig später seinerseits mit der Ausgleichschance, als die dritte Ecke wieder nicht gestoppt wurde, aber Janne Müller-Wieland eine gute Nachschusschance hatte, die sehr gefährlich wurde.
Deutschland bestimmte in dieser Phase das Spiel. Argentinien kam kaum mal gefährlich in das deutsche Viertel. Marie Mävers Rückhandschuss in der 47. Minute wurde von Keeperin Belen Succi stark pariert. Auf der anderen Seite hatte dann auch der Gast mal wieder einen Torschuss, den Frank aber ebenso sicher parierte (48.). Eine Ecke der Südamerikanerinnen eine Minute später liefen die Deutschen gut ab. Hannah Krügers Eckenschlenzer in der 52. Minute wurde ebenfalls abgelaufen.
Dann lag das 2:1 stark in der Luft. Erst holte Mävers die fünfte deutsche Ecke, bei der Steindors Schlenzer auf der Linie von einer Verteidigerin für die bereits geschlagene Succi gerettet wurde. Und in der Schlussminute klatschte erneut ein Eckenschlenzer von Steindor an den rechten Pfosten – inzwischen schmeichelhaft für den World-League-Champion von 2015, dass es beim 1:1 blieb.

Tore:
1:0 Eileen Hoffmann (28.)
---------------------
1:1 Noel Barrionuevo (KE, 38.)

Ecken:
Deutschland 6 (kein Tor) / Argentinien 3 (1 Tor)

Schiedsrichter:
Gaby Schmitz / Sophie Bockelmann

» zur Lehrgangsseite

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner