WU21: Zum Abschluss ein 0:0DHB-Juniorinnen beenden Oster-Lehrgang in Mönchengladbach mit Remis gegen GBR

Juniorinnen-WM: Feld ergänztArgentinien und Irland nehmen statt Neuseeland und Australien in Südafrika teil

Hallen-EM: Reservierungsstopp12. bis 16 Januar in Hamburg: Keine Reservierung für Final-Wochenende mehr möglich

Polygras Magic Skill AwardConstantins Staibs grandioses Durch-die-Beine-Tor steht mit zur Wahl

····

U21-Damen: Torloses Remis zum Abschluss

DHB-Juniorinnen beenden Oster-Lehrgang in Mönchengladbach mit Remis gegen GBR

25.04.2019 - Im vierten Testspiel innerhalb von fünf Tagen haben die DHB-Juniorinnen gegen Großbritanniens erweiterte U21 (mit drei U23-Spielerinnen) 0:0-Unentschieden gespielt. Das Team von Bundestrainer Akim Bouchouchi beendete den Lehrgang gegen die USA und Großbritannien mit einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage. Auch im letzten Match war die mangelnde Chancenverwertung Grund dafür, dass am Ende nur ein Punkt auf der Habenseite stand.

Im ersten Viertel begann das deutsche Team mit guter, klarer Struktur. Die Britinnen setzten ein, zwei Konter, die aber zumeist vor dem Kreis von der stabilen Defensive abgefangen wurden. Pauline Heinz und Emma Boermans zwangen die Gästekeeperin zu Paraden.
Die Gäste hatten die erste Torchance in Form eines Stechers in der 18. Minute, doch der ging am Tor vorbei. Auf der Gegenseite schlug Charlotte Gerstenhöfer einen Rückhandball über das Tor. Die beste Chance hatte das DHB-Team fünf Minuten vor der Halbzeitpause, als Ida Köllinger Naomi Heyn in Szene setzte, aber deren Schrubber von der Torfrau der Britinnen gehalten wurde.
England danach mit seiner besten Phase, als Mali Wichmann im deutschen Tor einen Eckenstecherversuch entschärfen konnte. Ein weiterer Eckenstecher kurz darauf ging über das deutsche Tor.

Anfang des dritten Viertels hatten die Deutschen wieder mehr vom Spiel. Pauline Heinz schlug eine Kugel flach vors Tor, wo der Ball aber geklärt wurde. Ebenso erging es nach einem Angriff über Gerstenhöfer und Philin Bolle. Deutsche Chancen jetzt in Serie. Heinz setzte Maren Kiefer in Szene, die im Kreis aber nicht gefährlich zum Abschluss kam.
Mit der ersten Ecke fürs DHB-Team begann das letzte Viertel, doch der flache Schlenzer von Stine kurz wurde pariert. Im Gegenkonter, den die Gäste gut ausspielten, konnte der letzte Querpass noch gerade abgefangen werden. Kurz darauf erneut Ecke fürs DHB-Team, nach einem Stockfoul an Nicola Pluta. Die Gefoulte schlug die Ecke neben den Pfosten. Und auch die letzte Aktion war eine Ecke fürs DHB-Team, die als Doppelpass-Variante von Stine Kurz geschlagen wurde, aber ebenfalls Beute der guten Gäste-Torfrau wurde.

Tore:
keine

Ecken:
GER 3 (kein Tor) / GBR 2 (kein Tor)

Premium-Partner

 

 

 

 

Pool-Partner

Pool-Partner