Oberhavel: Hockey wächst!Zwölf reine Hockey-AGs mit rund 120 Kindern und sechs gemischte sind entstanden

Jugend-DM: Titel vergebenDeutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses beendet

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

"Rassismus nicht dulden!"Statement des Deutschen Hockey-Bundes zum Attentat in Hanau

····

Oberhavel: Hockey wächst!

Zwölf reine Hockey-AGs mit rund 120 Kindern und sechs gemischte sind entstanden

„Wir haben in den letzten zwei Jahren sicher nicht allzu viel falsch gemacht“, stellt Jens-Uwe Grande, Vorsitzender des Familiensportvereins Oberhavel fest, wenn er von der Entwicklung des Hockeysports in der brandenburgischen Region spricht. Erst 2013 hatten er und seine Mitstreiter sich auf der Suche nach einer Alternativ-Sportart für die Kids, die aus der Ballschule kamen, gemacht und waren dabei auf Hockey gestoßen. „Wir haben dann bestehende Schul-AGs inhaltlich umfunktioniert und neue Hockey-AGs in verschiedenen Schulen ins Leben gerufen.“ Zwölf reine Hockey-AGs mit rund 120 Kindern sind seitdem entstanden, dazu sechs gemischte. Und weitere sollen folgen. Der Verein ist zwar eigentlich in Oranienburg beheimatet, jedoch in der gesamten Region Oberhavel aktiv. Projekte wurden so unter anderem an den Grundschulen in Vehlefanz, Bötzow und Leegebruch installiert. In Mühlenbeck soll bald nachgelegt werden.

Dem FSVO geht es in erster Linie darum, dass sich die Kinder bewegen, sich entwickeln. Dabei steht es jedem frei, wie intensiv er den Sport betreiben möchte. „Wer Lust hat, kann im Verein mitmachen“, erklärt Grande. Für alle anderen stünden die Arbeitsgemeinschaften an Schulen offen. Seit 2014 habe man mit Vereinstraining begonnen, „weil der Bedarf nach mehr bei den Kindern und Jugendlichen da war.“ Federführend ist dabei Trainer Christian Arp, der immer neue Ideen entwickelt und deren Umsetzung anstößt. Und die ersten Ergebnisse können sich absolut sehen lassen. Beim Landespokal hatten die C- und D-Mädchen überraschend den zweiten Platz belegt. „Da haben die etablierten Vereine sicher ziemlich gestaunt“, so Grande nicht ohne Stolz. Erst kürzlich haben zudem die Schul-AG-Jungs den Möwensee-Pokal in Berlin gewonnen. 2015 hat der FSVO bereits ein erstes eigenes Turnier mit zwölf Mannschaften durchgeführt, auch ein Sommercamp wurde ausgesprochen gut angenommen.

Die Gewinnung neuer Hockey-Talente über Schul-AGs soll auch in näherer Zukunft im Vordergrund stehen beim FSV Oberhavel. Die Hockey-Teams im Verein würden dann zwangsläufig davon profitieren. Dabei legt der Klub großen Wert darauf, den Gedanken der „Hockey-Familie“ zu leben. „Dass es so gut läuft, liegt sicher auch daran, dass wir den Freizeitgedanken nicht aus den Augen verlieren. Die Eltern werden dabei immer mitgenommen, der gemeinschaftliche Umgang untereinander ist sehr wichtig“, unterstreicht Grande. „Wenn wir künftig unser Monopol in dieser Region weiter ausbauen, dann steckt hier noch richtig viel Potenzial drin.“ Es gibt jedenfalls noch einige Standorte, die mit Hockey in Kontakt gebracht werden sollen.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner