WU21: Remis gegen die USADeutsche Juniorinnen spielen im SparkassenPark Mönchengladbach 1:1 gegen die USA

Jugend-DM: Titel vergebenDeutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses beendet

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

"Rassismus nicht dulden!"Statement des Deutschen Hockey-Bundes zum Attentat in Hanau

····

WU21: Remis gegen die USA

Deutsche Juniorinnen spielen im SparkassenPark Mönchengladbach 1:1 gegen die USA

24.04.2019 - Die deutschen U21-Damen haben im zweiten Vergleich mit den USA am frühen Mittwochabend in Mönchengladbach 1:1 gespielt. Drei Tage nach dem 6:2-Erfolg in Viersen hatte das deutsche Team vor allem in der ersten Hälfte deutlich mehr Chancen und Spielanteile und führte verdient durch Maren Kiefer. Nach dem Ausgleich ging der Faden jedoch etwas verloren – das Spiel wurde offener. Das Match fand im SparkassenPark Mönchengladbach direkt vor dem ersten Pro-League-Heimspiel der deutschen Damen am Abend um 19.30 Uhr gegen Großbritannien statt.

„Die erste Halbzeit war wirklich sehr zufriedenstellend“, so Bundestrainer Akim Bouchouchi. „Wir haben uns eine deutliche Dominanz erarbeitet. Man merkt dann aber, dass die Mannschaft dann auch unbedingt das Tor machen will. Und als das geklappt hatte, ist die Spannung etwas abgefallen. Das hat die USA ins Spiel gebracht, die dann genauso Chancen und Ecken hatte wie wir. Wir können daraus lernen. Das Drumherum hier darf uns möglichst nicht beeinträchtigen.“

Im ersten Viertel hatte das DHB-Team gleich mehr vom Spiel. Eine erste Ecke kam allerdings nicht gut raus (1.) und zwei Torschüsse gingen knapp neben das US-Tor. Insgesamt war die Spielanlage sehr gut, nur die letzten Bälle noch zu hektisch, um mehr Kapital zu schlagen. Die US-Keeperin hielt auch einen Schlag von Emma Davidsmeyer (11.). Eine zweite, von Naomi Heyn erarbeitete Ecke verpuffte auch in der mangelnden Ausführung. Die Gäste hatten einen gefährlichen Konter Ende des Viertels, den Davidsmeyer aber stark unterbrach.
Es ging mit deutscher Überlegenheit weiter, die aber immer noch nicht clever genug genutzt wurde. Ida Köllinger und Nika Boenisch schossen jeweils am Tor vorbei. Dann war es aber endlich soweit: Maren Kiefer traf in der 20. Minute zur 1:0-Führung. Das DHB-Team durch Pressing weiter erfolgreich, aber die Pässe in die Spitze blieben oft ungenau. Die USA dann nach deutschen Fehlpässen im Konter gefährlich. Daraus entwickelte sich die erste Ecke der Gäste, die Selina Müller aber mit einer starken Schlägerparade aus dem bedrohten linken unteren Eck fischte (28.).

Und die Amerikanerinnen blieben auch zu Beginn der zweiten hälfte am Drücker. Müller hielt einen Schuss in der 32. Minute noch gut, war dann aber gegen eine vor ihr hereinrutschende Stürmerin eine Minute später machtlos – es stand 1:1 (33.). Und die Gäste versuchten nachzulegen, eine Ecke in der 35. Minute geriet im Torschuss aber über Bretthöhe und wurde rausgepfiffen. Die Deutschen danach selbst wieder vorn gefährlich. Charlotte Gerstenhöfer schoss rechts am Tor vorbei (36.), Stine Kurz scheiterte mit einem Eckenschlenzer an der US-Keeperin (41.). Da auch Maren Kiefer kurz vor der letzten Pause knapp rechts am Gehäuse vorbeischoss, ging es mit dem Remis ins Schlussviertel.
Die Deutschen gingen gut ins letzte Viertel, hatten auch eine Ecke, die wieder nicht gut ausgeführt wurde. Als Boenisch draußen saß, konnten die USA auch eine weitere Ecke erarbeiten, die aber über das Tor ging. Nach einer weiteren Karte gegen Inma Hofmeister gab es wieder Ecke für die Gäste, die Müller aber stark parierte. Der Siegtreffer hätte fürs DHB-Team trotzdem noch fallen können, als Emma Boermans in der Schlussminute beim Schuss aufs leere Tor etwas abrutschte, so dass eine Abwehrspielerin die Kugel noch von der Linie kratzen konnte.

Tore:
-
---
1:0    Maren Kiefer (20.)
------
1:1    USA (33.)
---
-

Ecken:
GER 4 (kein Tor) / USA 4 (kein Tor)

Die U21-Damen haben noch eine Partie:
Im SparkassenPark Mönchengladbach:
Donnerstag, 25. April, 9.30 Uhr: Deutschland – Großbritannien (frei)

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner